Almen- und Kräuterwanderung

© Chiemgau Tourismus e.V.

Almen-
und
Kräuterwanderung

Wildgemüse und Wiesenpflaster - wenn Sie mehr über die heilenden Kräfter so mancher Kräuter erfahren möchten, dann steht die Kräuterpädagogin Daniela Spies Ihnen mit Rat und Tat beiseite. Sehen Sie selbst, wie sie mit nur ein paar grünen Blättern kleine Wunden heilen können.


Zwei Brüder sind Daniela Spies‘ Lieblingskräuter: der Spitzwegerich und der Breitwegerich. Ersterer hilft bei kleinen Verletzungen als „Wiesenpflaster“, letzterer bei müden Füßen. Auch zur Verwendung von Gänseblümchen und Brennessel in Küche und Heilkunde kann die Kräuterpädagogin fundiert Auskunft geben. Auf dem Weg zur Höllenbachalm bei Inzell gibt es noch viel mehr Kräuter zu entdecken. Die naturbelassenen Almwiesen sind die reinste Apotheke – und nicht umsonst hieß der wilde Thymian früher auch „Antibiotikum der Armen“.

Eckdaten der Kräuter- Almwanderung

  • Treffpunkt: Haus des Gastes, Inzell
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 12:30 Uhr
  • Länge: 4 Kilometer
  • Höhendifferenz: 180 Meter
  • Maximale Teilnehmer: 16
  • Einkehr möglich

Weitere Informationen folgen.