Testbefahrung der Chiemgau King MTB Tour am Staubfall in Ruhpolding

© Chiemgau Tourismus e.V.

Teilnehmer der Chiemgau King Testbefahrung auf der Stoisser Alm

© Andreas Huber

Chiemgau-King MTB

Einzigartig in Bayern: 168 Kilometer, 4650 Höhenmeter, schöne Almen und spektakuläre Wasserfälle - das ist die neue MTB-Tour Chiemgau-King.


Ab 2018 gibt es im Chiemgau ein neues Rad-Highlight - die "Chiemgau-King-Tour" mit 168 Kilometern und 4.650 Höhenmetern. Sie ist die bayerische Antwort auf die legendären Stoneman-Trails im Erzgebirge und in den Dolomiten und vereint die schönsten MTB-Strecken der Chiemgauer Alpen.

Der Streckenverlauf verspricht viel Abwechslung auf hohem Niveau:
Von der Chiemgau-Arena in Ruhpolding geht der Weg nach Maria Eck in Bergen, anschließend zur Stoißeralm auf dem Teisenberg und von dort aus zur Kesselalm nach Inzell. Weiter geht es zur Bründlingalm an der Mittelstation der Hochfelln-Seilbahn, zum Torfbahnhof bei Rottau in Grassau und auf die Steinlingalm auf der Kampenwand. Über den Berggasthof Staffnalm im Hochplattengebiet in Marquartstein führt die Tour zur Unterwössener Jochbergalm, von dort aus auf die Winklmoosalm in Reit im Winkl und zurück zur Chiemgau-Arena in Ruhpolding.
Auf dem Weg warten schöne Almen, imposante Ausblicke und sehenswerte Wasserfälle wie der Staubfall in Ruhpolding.
Der Start der Rundtour ist variabel.

Testbefahrung durch Top-Biathleten und Spitzensportler

Eine 20-köpfige Gruppe aus Chiemgauer Spitzensportlern wie dem Biathleten Simon Schempp, Ex-Biathlet Andi Birnbacher sowie dem Weltklasse-Skibergsteiger Toni Palzer haben die Strecke bei einer Testbefahrung im Juni 2017 kennengelernt. Initiator der Tour und Organisator der Testbefahrung ist der Ruhpoldinger Andreas Huber aus dem Chiemgau-Mountainbike-Team.
Der Chiemgauer Ex-Biathlet Andi Birnbacher sagte nach der Testbefahrung: "Ich kann nur jedem empfehlen, diese Runde zu fahren"

Was ist der Chiemgau-King MTB?

Der "Chiemgau-King" ist eine bayernweit einzigartige MTB-Tour. Je nach Kondition brauchen Mountainbiker einen, zwei oder drei Tage (die Profisportler waren nach genau elf Stunden am Ziel). An jeder der zehn Stationen gibt es eine Markierung in die Tourenkarte. Wer die Tour in einem, zwei oder drei Tagen absolviert hat, auf den wartet die Chiemgau-King-Krone in Gold, Silber oder Bronze sowie die Aufnahme in die "Finisher-Liste". Ab der Saison 2018 ist der Aufbau der Infrastruktur - Ausschilderung, Stempelstellen online und offline, Partnerhotels - abgeschlossen.

Selbstverständlich sind und bleiben alle Teilstrecken einzeln und ohne Wettbewerbsgedanken für alle Bikerinnen und Biker befahrbar.

Simon Schempp und Anton Palzer beim Biken am Staubfall in Ruhpolding

© Chiemgau Tourismus e.V.

Streckenverlauf der Chiemgau King MTB Tour

© Chiemgau Tourismus e.V.

Tragepassage der MTB King Tour am Staubfall in Ruhpolding

© Chiemgau Tourismus e.V.

Verleihung der goldenen Chiemgau King Krone in der Chiemgau Arena in Ruhpolding. Auf dem Bild sind Simon Schempp, Andreas Birnbacher, Anton Palzer und Andreas Huber zu sehen.
© Chiemgau Tourismus e.V.

Gewinnspiel Chiemgau King MTB


Gewinnen Sie eines von 100 Starterpaketen für den Chiemgau King!


Zum Gewinnspiel

Unsere
Kontaktdaten

Andreas Huber

83324 Ruhpolding

info@chiemgau-king.com