Presse

Chiemgau Tourismus und Chiemgauer Genussmanufaktur kooperieren

Auch Bio-Landwirte in der Region profitieren


21. Mai 2019

Chiemgauer Genussmanufaktur und Chiemgau Tourismus kooperieren Auch Bio-Landwirte in der Region profitieren Die Zahl der regionalen Betriebe, mit denen der Tourismusverband für den Landkreis Traunstein, Chiemgau Tourismus e.V. (CT), wirtschaftliche Beziehungen pflegt, wächst stetig. Mit dem neuesten Partner, der „Chiemgauer Genussmanufaktur“, ist die Zahl auf 54 angewachsen. Das bio-zertifizierte Unternehmen mit Sitz in Palling stellt Salzmischungen, Tee und Convenience-Produkte her – aus streng regionalen, hochwertigen Zutaten. In der hohen Qualität sieht CT-Geschäftsführer Stephan Semmelmayr den Anknüpfungspunkt für die Kooperation zwischen Wirtschaftsunternehmen und Tourismusverband: „Eine Kooperation bedeutet ja, dass das Image der einen Firma auf die jeweils andere abstrahlt. Deshalb freuen wir uns über Unternehmen als Partner, die erstens den regionalen Gedanken hochhalten und zweitens, so wie wir, ein hohes Qualitätsversprechen an Kunden oder Gäste abgeben.“ In der Praxis bedeute die Kooperation, dass die Chiemgauer Genussmanufaktur das Logo des Tourismusverbands gewissermaßen als regionale Verortung auf ausgewählten Produkten platziert. Damit wird laut Semmelmayr eine sehr willkommene Wiedererkennung bei den Kunden erreicht, die das Logo von Prospekten, von der Website oder aus dem Urlaub kennen. Außerdem ziehe der Verband bei Messen und internen Veranstaltungen gerne seine Kooperationspartner hinzu. „Davon profitieren Partner wie die Genussmanufaktur“, sagt der Tourismus-Experte.

Deren Geschäftsführerin Astrid Günther sieht in Zeiten der Globalisierung den Mehrwert für kleine Unternehmen in regionalen Netzwerken. „Die Kooperation mit dem Tourismusverband erhöht definitiv unsere Sichtbarkeit in der Region. Und wenn wir profitieren, nutzt das wiederum den Bio-Landwirten, von denen wir unsere Produkte beziehen“, sagt die Betriebswirtin. Die neuen „Genießer-Kisterl“ mit einem Sortiment aus Gewürzen, Ölen, Suppen und weiteren Produkten sind die ersten Produkte der Genussmanufaktur, die das Logo des Tourismusverbands tragen. Sie werden an Kunden verschickt oder von regionalen Unternehmen als Präsente geordert. Auch einige Hotels vom Chiemgau bis zum Tegernsee nutzen nach Angaben der 48-Jährigen Produkte der Genussmanufaktur etwa auf dem Frühstücksbuffet oder in der Küche.

Der Verband unterhält neben dem Pallinger Unternehmen Markenpartnerschaften mit der Siegsdorfer Petrusquelle, Baumann Senf, der Käserei Anderlbauer, der Bio Genuss Kiste vom Waginger See und demnächst auch Kymsee Whisky. Darüber hinaus ist CT mit Unternehmen wie Meindl, Chiba, Corratec und Globetrotter im Rahmen von Crossmarketing-Kooperationen verbunden. Weitere Unternehmen kommen über die sogenannten Strategischen Geschäftsfelder hinzu. Tourismusexperte Semmelmayr plant diesen Weg konsequent weiterzugehen: „Unser Ziel ist ein starkes regionales Netzwerk, von dem alle Seiten nur profitieren. Darüber hinaus ergänzen unsere Kooperationen unser klassisches Marketing auf ideale Weise. Kunden unserer Partner werden zu unseren potenziellen Gästen – und im Idealfall auch umgekehrt.“

Foto: Zum Start befüllten CT-Geschäftsführer Stephan Semmelmayr und Astrid Günther, Geschäftsführerin der Chiemgauer Genussmanufaktur, eines der neuen „Genießer-Kisterl“ gemeinsam.

Kreier

© Chiemgau Tourismus e.V.

Claudia Kreier


Leiterin Unternehmenskommunikation

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein
+49 (0) 861 909590-15
kreier@chiemsee-chiemgau.info

Sie erreichen mich zu den Bürozeiten:

  • montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr und
  • freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr.
Chiemseeufer in Gstadt mit Blick auf die Fraueninsel
© Chiemgau Tourismus e.V.

Pressebilder


Im Bildarchiv des Chiemgau Tourismus e.V. finden Sie Bilder zur Verwendung für Ihre Pressearbeit.


Zum Bildarchiv