Wir suchen die schönsten G’schichten aus dem Chiemgau.

Teilen Sie Ihre Geschichte und schenken Sie ein Lächeln.
» zum Gast-Autor Formular

Brauerei Schnitzlbaumer: „Bier ist bei uns Frauensache!“

Die Chefin bei der Arbeit im Chiemgau
Mattias Gepp

Immer mehr Frauen trinken nachweislich Bier. Dennoch tut man sich schwer, Bier als Frauengetränk anzuerkennen. Auch das Brauen von Bier wird von vielen von uns als reine Männersache angesehen. In den alten Trinker-Geschichten der Braumeister nennt man Bier, Brauerei und Frauen nur dann in einem Atemzug, wenn die wütende Hausfrau ihren betrunkenen Ehemann vom Braustüberl nach Hause jagt.

Schnitzlbaumer Team

Schnitzlbaumer Team

Obwohl Männer noch die Vorherrschaft über die Braukesseln innehaben, steigt der Anteil an Frauen in der Funktion als Braumeister stetig an. Seit 2014 weht im Chiemgau ein anderer Wind, denn da übernahmen Stephanie und Philipp Frauendörfer die Traditionsbrauerei Schnitzlbaumer. Während Philipp sich um das Geschäftliche kümmert, rührt seine Gattin kräftig im Sudkessel um.

„Zierlich und zimperlich darf man nicht sein. Bei einem abgebrochenen Fingernagel heißt es die Zähne zusammen zu beißen und weiter zu arbeiten“, erklärt Frau Frauendörfer und fügt ganz verschmitzt, in Richtung ihres Gattens, hinzu „Wir sind zwar nicht in der Überzahl, aber sind doch die Zäheren, mit mehr Durchhaltevermögen“. Ein Beispiel lässt nicht lange auf sich warten. „Philipp und ich begannen unser Studium im Weihenstephan mit 64 Mitstudenten, darunter acht Mädls. Beendet haben das Studium Brauwesen und Getränketechnologie nur 18, doch wir Mädls haben alle durchgehalten(lacht).

Ein Traum wird wahr

Schon damals träumten Stefanie und Philipp von der eigenen Brauerei. Vorerst sammelten die Beiden Berufserfahrung im In- und Ausland. Stephanie verschlug es in die Schweiz zu Calanda Bräu in Chur. Jedoch kehrte sie vom Heimweh geplagt zurück nach Bayern, um in verschiedenen Getränkefirmen in leitenden Positionen zu arbeiten. Nachdem sie ausreichend Erfahrungen, auch im Personalmanagement, sammeln konnte, hatten Stephanie und Philipp genug Vertrauen in sich selbst, sich den lang ersehnten Traum von einer eigenen Bierbrauerei zu erfüllen.

Schnitzlbaumer Fass'l und Kist'n

Schnitzlbaumer Fass’l und Kist’n

„Ich wollte nie einen Bürojob ausüben“, meint Frau Frauendörfer, „denn es war mir immer wichtig einer Arbeit nachzugehen, bei der ich mit den Händen ein Qualitätsprodukt erschaffen kann.“ In ihrer eigenen Brauerei hat sie jetzt alle Möglichkeiten diesem Verlangen nachzugehen. Denn obwohl alle Abteilungen der Brauerei computergesteuert und auf dem neuesten Stand der Technik sind, muss man ordentlich mit den Händen anpacken. Vor allem im Gärkeller werden alle Vorgänge manuell gesteuert. „Der Beruf ist trotz aller technischen Erneuerungen und Innovationen doch ein Handwerksberuf geblieben“, sagt sie. Am meisten Glück und Zufriedenheit verspürt sie aber, wenn sie beim Einkaufen die roten Schnitzlbaumer Kisten in den Regalen sieht. „Das ist der Lohn der harten Mühen.“

Die Frage, ob sie als Frau in der Bierbranche je negative Erlebnisse hatte, verneint sie. „Meine Mitarbeiter sind alle sehr lieb und hilfsbereit und auch in meinen vorigen Arbeitsstätten fühlte ich mich als Frau nie benachteiligt. Nach meinem Abitur erhielt ich einmal eine Absage, weil der Betrieb keine Sanitäranlagen für Frauen hatte. Aber ich bin überzeugt, dass dieses Problem der Vergangenheit angehört.“

Headless Brewing Company- Das moderne Schnitzlbaumer

Bierbrauen in der Privatbrauerei Schnitzlbaumer ist fast ausschließlich Frauensache. „Nur bei unserer neuen Marke, Headless Brewing Company, darf ich ein bisschen Braumeister spielen“, verrät Herr Frauendörfer. Headless Brewing Company steht für amerikanische Bierstile, welche handwerklich mit bayrischen Zutaten nach deutschem Reinheitsgebot gebraut werden und mit denen man in der Craftbeer Szene Fuß fasst. Dank der Verwendung unterschiedlicher Hopfenarten erzielt man exotische Geschmäcker, welche beim Kunden hervorragend ankommen. „Wir möchten mit Headless Brewing Company zeigen, dass wir ein weltoffenes und neugieriges Unternehmen sind“, teilt Herr Frauendörfer mit.

Pro- Bier Schalander

Pro- Bier Schalander

Headless Brewing Biere, wie Indian Clipper oder Night Flight, moderne Biere aus den USA, Belgien oder Italien, sowie Schnitzlbaumer- Klassiker, können in der neu eingerichteten Schalander Pro- Bier Bar, am Taubenmarkt in Traunstein, probiert werden. Ebenso erhält man unter dem imposanten Deckengewölbe der Schalander Pro- Bier Bar internationale Schmankerl zum Essen. Eine ideale Atmosphäre, um mit Freunden einen schönen Abend zu verbringen.

Das Gegenstück zu der Schalander ist das gutbürgerliche Gasthaus Schnitzlbaumer, in dem man mit einem neuen Küchenchef sehr darauf bedacht ist, dem Gast eine regionale Küche anzubieten. Das beeindruckende Ambiente der Gasträume, mit kupfernem Sudkesseln und Bildergalerie, bietet dem Gast die Möglichkeit, Bier auf eine einzigartige Art und Weise zu erleben.

Der Stolz, über die Tatsache die älteste Brauerei Traunsteins in die Zukunft zu führen, sieht man den Jungunternehmern aus dem Chiemgau an. „Wir möchten weiterhin mit regionalen Zutaten und traditionellem Brauverfahren Qualitätsbier nach deutschem Reinheitsgebot herstellen, und somit der Philosophie der Privatbrauerei gerecht werden. Aber dennoch unsere eigene Linie entwickeln und die Brauerei Schnitzlbaumer überregional bekannt machen“, erwähnt Herr Frauendörfer.

Aja, beide, Stephanie und Philipp sind sich einig. Der Erfinder des Bieres war eine Frau!

Gasthaus Schnitzlbaumer
Tipp

Wenn Sie nun auf den bierigen Geschmack gekommen sind, besuchen Sie doch die Pro- Bier Bar Schalander und verkosten Sie moderne internationale Biere und Schnitzlbaumer Klassiker. Im gutbürgerlichen Gasthaus erwarten Sie regionale und frisch zubereitete Speisen, in echter Brauereikulisse.

Auf Anfrage sind persönliche Brauereiführungen buchbar.
So lässt sich das Bier aus dem Chiemgau optimal erleben!


Hinterlassen Sie einen Kommentar