Wir suchen die schönsten G’schichten aus dem Chiemgau.

Teilen Sie Ihre Geschichte und schenken Sie ein Lächeln.
» zum Gast-Autor Formular

Im Chiemgau spielt die Musik – Online Radio Buh

Datum: 13. März 2017 . Autor: Judith Schmidhuber . Kategorie: Kultur . Made im Chiemgau . Trostberg . Veranstaltungen
Im Chiemgau spielt die Musik - Radio Buh
Judith Schmidhuber

Ein Online Radiosender erobert von Stein an der Traun aus das Internet: „Radio Buh“ sorgt für Abwechslung in den Ohren und macht keinen Unterschied zwischen Hobbymusikern und Chartstürmern.

„Do doama ned lang rum.“ Stefan Dettl ist praktisch veranlagt. Theoretisieren liegt ihm nicht. Wenn ihm etwas einfällt, dann setzt er das auch um. So hat der Musiker das mit seiner Band „LaBrassBanda“ gemacht, genauso wie mit seinem Solo-Projekt. Oder auch mit seinem gemeinsam mit der Truchtlachinger Camba Bavaria entwickelten „Love Beer“. Die Sache mit dem Radio hat ihn schon länger gezwickt: „Weil immer nur ein Einheitsbrei aus Hitparaden und Ohrwürmern gespielt wird.“ Den Senderchefs hat er das sogar schon persönlich gesagt. „Es gibt so viele unbekannte Bands und Nachwuchsmusiker, die gar keine Chance haben, von Radiosendern gespielt zu werden. Was für ein Ziel hat ein Musiker dann noch?“ Um das zu ändern gab’s für ihn nur eine logische Schlussfolgerung: ein neuer Radiosender in Eigenregie. Im Internet. Weil sich so Hörer rund um den Globus erreichen lassen.

Abwechslungsreichtum ist Grundvoraussetzung für das Online Radio Buh

Im Chiemgau spielt die Musik - Radio Buh

Platten im Kofferraum beim Umzug nach Stein

Gemeinsam mit Bandkollegen gründete er Anfang 2015 „Radio Buh“. Zunächst war das nur ein Arbeitstitel, der aber gut ankam und dann beließen sie’s dabei. So weit so gut. Von Musik hat er ja Ahnung, aber vom Radio? Viel freie Zeit hat der LaBrassBanda-Frontmann zwischen Konzertbühnen und Tonstudio auch gar nicht. Da trifft sich’s gut, dass er in seiner Familie auf eine erfahrene Radiomoderatorin zurückgreifen kann, die noch dazu Musikaffinität mitbringt. Dettls Schwester Evi liebt es, Radio zu machen und war gleich mit im Boot. Sie schmeißt den Laden, ist fürs Programm zuständig. Und was spielen? Wie es der Zufall wollte, bot ein Plattensammler in Ampfing gerade seine Sammlung auf Ebay an – und die Dettls schlugen zu. Ungefähr 7000 Stück dürften es sein. Rock, Pop, Blues, Soul, Klassik. So ziemlich alles. Auf Englisch und Deutsch. Weil Abwechslungsreichtum Voraussetzung für das Online Radio ist.

Reden, so wie einem der Schnabel gewachsen ist

Diese vogelwilde Mischung sendet Radio Buh rund um die Uhr. Erlaubt ist alles – also sämtliche Musikrichtungen. Täglich wird drei Stunden live gesendet. Gesprochen wird hauptsächlich im Dialekt. Weil man schon hören soll, wo der Sender seinen Sitz hat und jeder so reden darf, wie er möchte, sagt Evi Dettl. „Wir wollen professionell sein, aber nicht zu perfekt.“ Wenn sie nicht selbst am Mikro steht, sind es die „Buhginner“. Auch das ist so ein Dettlscher Einfall, um möglichst vielen Hobby-Radiomachern eine Plattform zu bieten. Mittlerweile sorgt ein fester Kreis von gut 30 Buhginnern für Sendungen. Einige kommen live ins Studio. Wie der Lenze, Frontmann von „Lenze und de Buam“. Oder Mike aus Trostberg, der immer seine Plattenkiste dabei hat. Manche zeichnen die Sendungen daheim auf und schicken sie. So hat sich der Umkreis der Buhginner erweitert – bis nach Österreich und in die Holledau. Auch die sonntägliche Blasmusik-Sendung um 11 Uhr ist ein fixer Bestandteil des Programms.

Satter Sound dank Vinyl

Neuerdings ist Radio Buh eine gemeinnützige Gesellschaft. Das heißt, die Förderung der Kultur ist der einzige Zweck. Neu sind auch die Räumlichkeiten: Diente zunächst Dettls Bauernhaus in Truchtlaching als Sendestudio, ist Radio Buh mittlerweile in ein Gebäude in Stein an der Traun umgesiedelt, direkt neben dem Schlosstor. Hier gibt es zwei Studios und jede Menge Platz für Plattenregale. Seit es letztens so viel geregnet hat, sind die Scheiben auch wieder ordentlich sortiert. Evi versucht so oft es geht Vinyl aufzulegen. „Das ist ein ganz anderer Sound, es klingt besser, voller. Und die Cover sind viel geiler.“

Sponsoren unterstützen die Förderung der Kultur

Im Chiemgau spielt die Musik - Radio Buh

Stefan mit Buhginner Erich Hartl aus Trostberg

Werbespots wird man auf Radio Buh übrigens nicht zu hören bekommen. Der Online Radiosender finanziert sich durch Sponsoren. „Wir arbeiten mit Unternehmen zusammen, die zu uns passen, die sich mit uns identifizieren und gut finden, was wir hier machen“, erklärt Evi. So gibt’s zum Beispiel einen Frühschoppen live aus dem Traunsteiner Media Markt oder eine Reportage darüber, mit welchem Aufwand die Bergbauern ihre Milch zu den Milchwerken Berchtesgadener Land transportieren. Gemeinsam mit dem Bayern Tourismus war ein Radio Buh Team zuletzt sogar mit dem sendereigenem Oldtimer-Feuerwehrauto zu außergewöhnlichen Menschen und Projekten überall im Freistaat unterwegs.

Musikgruppen bringen ihre Aufnahmen vorbei

Auch auf Festivals ist Radio Buh rege vertreten. Auf dem Chiemsee Summer mit den Open Decks zum Beispiel, auf der sich Musiker und Bands sämtlicher Genres vor den Zuschauern präsentieren konnten. Auf der Brass Wiesn gab’s sogar eine eigene Radio Buh Bühne samt Line-up. „Das ist für einen Radiosender schon etwas Besonderes. Das Festival-Programm kam zu hundert Prozent von uns. Zu vielen Bands pflegen wir ein freundschaftliches Verhältnis“, sagt Evi. Auch das ist einzigartig: dass die Musikszene einen Sender selbst mitgestalten kann. Musiker können Aufnahmen jederzeit vorbeibringen oder schicken, die dann ins Programm übernommen werden. Sogar mit Live-Konzerten geht Radio Buh auf Sendung. Und in baldiger Zukunft wahrscheinlich auch übers Digitalradio. Eine entsprechende Frequenz ist das nächste Ziel der Dettls. Und weiterhin jede Menge guter Musik auf Radio Buh zu spielen – das sowieso.

Im Chiemgau spielt die Musik - Radio Buh
Tipp

Das Programm von Radio Buh lässt sich ganz einfach im Internet empfangen. Für Apple und Android gibt es die Radio Buh App.


Datum: 13. März 2017 . Autor: Judith Schmidhuber . Kategorie: Kultur . Made im Chiemgau . Trostberg . Veranstaltungen
Hinterlassen Sie einen Kommentar