Wir suchen die schönsten G’schichten aus dem Chiemgau.

Teilen Sie Ihre Geschichte und schenken Sie ein Lächeln.
» zum Gast-Autor Formular

Chiemsee und Alz, Hopfen und Malz – mit dem Rad zu den privaten Heimatbrauern

Chiemsee und Alz, Hopfen und Malz - mit dem Radl zu den privaten Heimatbrauern
Raphaela Jakob

Am vergangenen Wochenende haben es mir die Brauerei-Radtouren durch den Chiemgau angetan – eine ganz besonders. Dass die Region ein Mekka für Radfahrer ist, ist längst bekannt – dass der Radl-Genuss offiziell sogar mit einer kulinarischen Spezialität verbunden ist, ist mir persönlich allerdings neu. So habe ich die Qual der Wahl aus insgesamt fünf verschiedenen Brauerei-Touren, unterschiedlicher Länge und Dauer. Auf geht es in den als ADFC-RadReiseRegion ausgezeichneten Chiemgau.

Chiemsee und Alz, Hopfen und Malz - mit dem Radl zu den privaten Heimatbrauern

Entlang der Alz

Daten der Brauerei-Radtour

Die Radtouren haben eine Dauer von 2:00 bis 3:30 Stunden; die Länge variiert zwischen 36,5 und 62,8 Kilometern. Ich entscheide mich für die Längste (Rundtour 2 „Chiemsee und Alz, Hopfen und Malz“) und hoffe einen breiten Einblick in die Genuss- und Radregion Chiemgau zu bekommen. Natürlich sind bei der Dauer der Tour die reine Fahrzeit berechnet, weshalb ich mir lieber noch ein bisschen mehr Zeit einplane – für den Genuss. Die Angabe von 3:30 Stunden ist aber sehr realistisch und gut zu schaffen.

Chiemsee und Alz, Hopfen und Malz - mit dem Radl zu den privaten Heimatbrauern

Die Route in der Rad-Karte des Chiemgau Tourismus e.V.

Meine Route führt an sehr schönen und entspannten Wegen entlang von Traunstein über Stein nach Altenmarkt, stets der Traun entlang; dann folgt ein Knick Richtung Chiemsee: Am Ufer entlang geht es über Seebruck und Chieming nach Grabenstätt und schließlich – am idyllischen Tüttensee vorbei – zurück nach Traunstein.

Private Heimatbrauer entlang der Strecke

Chiemsee und Alz, Hopfen und Malz - mit dem Radl zu den privaten Heimatbrauern

Zeit für eine Pause

Die Höhenmeter von 484 Metern sind kaum der Rede wert – außer einem kurzen Anstieg in St. Georgen verteilen sich diese gut über die gesamte Strecke und lassen einen die Anstrengung kaum spüren. Vor allem dann, wenn man weiß, welche architektonischen und naturlandschaftlichen Schmuckstücke des Chiemgaus einem noch bevorstehen: Schloss Pertenstein, Kloster Baumburg, Chiemsee, Hirschauer Bucht, Achen Delta, Tüttensee und und und! Immer wieder findet man Hinweise auf das flüssige Gold: ob an den Feldern mit der Braugerste der Schlossbrauerei Stein oder zahlreichen Biergärten und Einkehrmöglichkeiten – wer auf dieser Route durstig ist, ist wirklich selber schuld! Im Detail können auf der Strecke bis zu sieben Brauereien und Braustüberl, sowie fünf weitere Wirtshäuser und Gaststätten, die das Bier der Privaten Heimatbrauer ausschenken, angefahren werden. Wohl bekommt’s!

Chiemsee und Alz, Hopfen und Malz - mit dem Radl zu den privaten Heimatbrauern

An der Alz entlang geht es Richtung Altenmarkt

Bierstadt mit Pfiff & reicher Tradition
Tipp

Weitere Informationen rund um die Privaten Heimatbrauer – rund um Chiemsee und Königssee – gibt es auch auf der Homepage des Chiemgau Tourismus e.V.. Hinter den “Privaten Heimatbrauern” steht eine Kooperation aus aktuell elf Brauereien in der Region rund um Chiemsee und Königssee, sowie aus den Tourismusverbänden Chiemgau Tourismus e.V. und Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, mit dem Ziel der touristische Inwertsetzung der Bayerischen Brau- und Bierkultur.


Hinterlassen Sie einen Kommentar