Wir suchen die schönsten G’schichten aus dem Chiemgau.

Teilen Sie Ihre Geschichte und schenken Sie ein Lächeln.
» zum Gast-Autor Formular

Radwege in Bayern am Chiemsee

Datum: 25. April 2014 . Autor: Isa von Liel . Kategorie: Ausflugstipps für Familien . Ausflugsziele . Familie . Orte . Radeln . Radfahren . Region . Traunstein
Robert Glaßl, Radexperte aus Leidenschaft
Isa von Liel

Bergpanorama und Seerundweg: Hier muss man sich nicht für eine Seite der Natur entscheiden, denn der Chiemgau bietet Mountainbikern, Rennradfahrern und Genussradlern einfach alles. Einer, der es wissen muss ist Robert Glassl, der die Radwege in Bayern kennt wie kaum ein anderer. Zwischen Chiemsee-Ufer und Radrundweg erzählte er mir, wie er auf dem Radsattel gelandet ist und auf welchen Strecken man ihn heute noch regelmäßig trifft. 

Radfahren und der Chiemgau gehören für Robert Glassl zusammen

Radfahren und der Chiemgau gehören für Robert Glassl zusammen

Radparadies für jedermann

Nach 600.000 Kilometern auf dem Rad ist sich Robert Glassl sicher: „Der Chiemgau ist von der Landschaft und vom Straßen- und Radwegenetz her eine der schönsten Regionen für Radler.“

Wer beim Radeln nicht nur viele Kilometer, sondern vor allem abwechslungsreiche Erlebnisse sucht, wird im Chiemgau fündig.

Denn Radfahren im Chiemgau macht glücklich. Egal, ob Sie alleine, mit Freunden oder mit der Familie unterwegs sind, eher sportlich oder lieber genussvoll. „Die Region hat einfach alles, was man sich als Radfahrer wünscht“, schwärmt Robert Glassl.

In der Radregion Chiemgau fühlt Robert Glassl sich zuhause

In der Radregion Chiemgau fühlt Robert Glassl sich zuhause

Zeit für eine Pause

Seine Begeisterung ist leicht zu verstehen, denn die Radwege in Bayern vermitteln ein Lebensgefühl. Der Zweiklang von Seen und Bergen, kombiniert mit einem Netz aus ausgewiesenen Radwegen und Specials wie der Krimi-Radtour von Parker Outdoor, ist geradezu perfekt.

Auch Pausen beim Radeln sind im Chiemgau ganz wichtig, denn die Biergärten unterwegs wollen genossen werden, genauso wie die vielen Gelegenheiten zum Abkühlen in Seen oder Bergbächen.

Eine Kindheitsliebe: Radfahren im Chiemgau

Schon als Kind ist Robert Glassl in Traunstein mit dem Rad in die Schule gefahren. „Und wenn wir nach der Schule aus Traunstein raus zum Baden wollten, war klar, dass wir mit dem Rad fahren“, erzählt Robert Glassl.

Noch heute ist Robert Glassl gerne auf den "Straßen seiner Kindheit" unterwegs

Noch heute erkundet Robert Glassl gerne die „Straßen seiner Kindheit“

Dass er dann zu einem der besten bayerischen Amateurradfahrer geworden ist, hat viel mit Zufall zu tun: „1969 fanden an meiner Schule Stadtmeisterschaften statt. Wir konnten aussuchen, ob wir in Leichtathletik, in Schwimmen oder im Radeln antreten wollten. Es war gar keine Frage, dass ich mich zum Radeln anmeldete. Das war mein erstes Rennen, das hab ich auch gleich gewonnen, obwohl wir gar kein Training oder Ähnliches hatten.

Kurz darauf kam der Radsport-Verein Traunstein auf mich zu und hat gefragt, ob ich nicht für sie starten will. Das war’s dann. So einfach kommst dazu und dann kommst nimmer weg“, lacht der Traunsteiner, der heute selbst zu den erfolgreichsten Mitgliedern des RSV Traunstein zählt.

Erfolgreich unterwegs

Was sein größter Erfolg war, kann er dagegen nicht so leicht sagen. Wenn es nach der Statistik geht, waren das vielleicht die beiden Siege bei den Europameisterschaften im Straßenrennen der Senioren und die Vizeweltmeisterschaft. Aber er hat manches Rennen gewonnen, das viel schwieriger und damit für ihn fast mehr wert war.

Radwege in Bayern

 

Und nicht zuletzt stellt er fest: „Mich freut schon, dass ich 18-mal bayerischer Meister war. Das zeigt doch eine gewisse Konstanz. Damit war ich Jahrzehntelang in Bayern in den Amateurklassen immer führend und kam quasi gleich nach den wenigen Profis.“ Wer so viel unterwegs ist, kennt sich natürlich in der Region perfekt aus und hat seine Lieblingsstrecken. „Das Schönste für mich ist es, mit dem Rad in Richtung Berge unterwegs zu sein – diese Landschaft ist für mich das Höchste“, sagt Glassl,

Chiemseerundweg als Herzstück der Radregion

Das Herzstück der Radregion Chiemgau: Der Chiemseerundweg

Das Herzstück der Radregion Chiemgau: Der Chiemseerundweg

Eine seiner Lieblingsstrecken geht von Traunstein über Ruhpolding und Inzell nach Lofer und von Österreich über Hirschbichl, den Hintersee und Berchtesgaden wieder in Richtung Chiemsee. Mit dem Mountainbike liebt er Touren auf den vielen guten Trails und Forststraßen in der Chiemgauer Umgebung. Besonders gefällt es ihm hier im Herbst, wenn das Laub sich bunt verfärbt.

Gerne fährt Robert Glassl auch den Chiemseerundweg, das Herzstück der Radregion Chiemgau, eher in der Früh oder abends, gerne auch im Winter. Denn dann sind wenige andere Radfahrer unterwegs, die sein rasantes Tempo womöglich bremsen könnten. „Wenn man so am See entlang fährt, abseits der Straßen und entlang der Buchten, die Berge im Blick, mit immer wieder wechselnde Ausblicken, das hat was“, sagt Glassl. Alpenpanorama und das „Bayerische Meer“ ergänzen sich zum perfekten Erlebnis.

Tipps für den Ausflug auf den Radwegen Bayerns

Mountainbiker genießen im Chiemgau besondere Ausblicke

Mountainbiker genießen im Chiemgau besondere Ausblicke

Auch wer beim Radeln nicht nur viele Kilometer, sondern vor allem abwechslungsreiche Erlebnisse sucht, wird im Chiemgau fündig. Mountainbiker lieben die gemäßigten bis sportlichen Touren in den Chiemgauer Bergen wegen den Naturschönheiten am Wegesrand, aber vor allem für die gepflegten Forstwege, die speziellen Mountainbike-Trails und die große Tourenauswahl.

Beliebte Radwege in Bayern führen etwa von Inzell zur Stoißeralm oder von Ruhpolding aus am Lödensee entlang zur Röthelmoos- und zur Eschelmoosalm. Ein gefragtes Ziel für Mountainbiker von Schleching aus ist die Wuhrstein-Alm. Durch wildromantische Landschaft geht es richtig weit bergauf. Und später rasant ins Tal.

 

Tipp

Die schönsten Touren der Radregion Chiemgau führen entlang idyllischer Seeufer, erlauben einzigartige Blicke auf Bayerns schönste Berge und geben manchmal sogar knifflige Kriminalfälle zum Lösen auf. Hier finden Sie einen Überblick zu den Radrouten im Chiemgau!

Noch mehr Inspiration sehen Sie in unserem Video Radfahren im Chiemgau.


Datum: 25. April 2014 . Autor: Isa von Liel . Kategorie: Ausflugstipps für Familien . Ausflugsziele . Familie . Orte . Radeln . Radfahren . Region . Traunstein
Hinterlassen Sie einen Kommentar

1 Kommentar
  1. Nadine sagt:

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für den tollen Beitrag!
    Ich muss unbedingt mal an den Chiemsee! Sieht richtig toll aus.
    Aber zuerst geht es nach Sölden. Denn da wollen wir viel mit dem Rand die Landschaft erkunden. Ein Appartement haben wir auch schon 🙂

    Grüße
    Nadine

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen