Wir suchen die schönsten G’schichten aus dem Chiemgau.

Teilen Sie Ihre Geschichte und schenken Sie ein Lächeln.
» zum Gast-Autor Formular

Über den Wolken – auf Premiumwanderwegen und mit Hüttenübernachtung

Datum: 27. August 2015 . Autor: Anna Maria Bernauer . Kategorie: Almen . Ausflugsziele . Gastbeitrag . Genuss . Orte . Region . Reit im Winkl . Wandern
Anna Maria Bernauer

Wir wollten schon lange mal wieder ein Mädls Wochenende mit Hüttenübernachtung in den Bergen verbringen. Der Termin steht seit längerer Zeit fest. Somit begeben wir uns Ende August an einem Donnerstag per PKW nach Reit im Winkl.

Lowa-Testcenter

Lowa-Testcenter

Wir planen unsere Tour ab der Hindenburghütte auf 1200m. Am Wanderparkplatz angekommen, rufe ich kurz den Hüttenwirt an. „Servus Günter, wir steh´n jetzt in Blindau und müssen nur noch die Schuah oziang“. Er meint nur kurz: „Na dann schickts eich, i bin glei do“! Und schon geht es mit dem Transferbus nach oben. Da es gerade zu regnen beginnt, beschließe ich kurzerhand, mir oben an der Hütte im LOWA-Testcenter kostenlos Wanderschuhe auszuleihen. Mit neuen Schuhen und Rucksack bepackt machen wir uns auf den Weg. An der Anna Kapelle erzähle ich meinen Begleiterinnen vom Winterwunderland auf der Hemmersuppenalm mit Loipen, Winterwanderwegen und Nachtwanderungen.

Wandern auf dem Premiumwanderweg Almgenuss und Gletscherblick

Auf der weiteren Wanderung entschließen wir uns für den Aufstieg über den Premiumweg Almgenuss und die Felsenquelle. Nach gut 1 ½ Stunden passieren wir die Grenze zu Österreich und kommen schließlich bald an unserem Übernachtungsziel, dem Straubinger Haus, an. Wir haben Glück – es ist nicht viel los und somit haben wir im Matratzenlager ein Zimmer für uns allein. Nachdem unser Gepäck verstaut ist, freuen wir uns auf ein anständiges Abendessen. Es gibt Kaspressknödel und Gulasch – lecker! Eigentlich wollten wir am Abend noch den Fellhorn-Gipfel erklimmen und den Sonnenuntergang genießen. Nur leider machte uns der Nebel einen Strich durch die Rechnung und wir entscheiden uns auf der Hütte zu bleiben.

Vom Aufstieg müde fallen wir in unsere Betten. Geschlafen habe ich seltsamerweise nicht sehr gut. Dafür fällt einem das Aufstehen um 5:00 Uhr umso leichter. So früh muss man auch aus den Federn um den Sonnenaufgang auf dem Fellhorn zu sehen. Mit Stirnlampen ausgerüstet machen wir uns im Dunkeln auf den halbstündigen Weg zum Gipfel. Oben auf 1764m angekommen begrüßt uns die Sonne durch eine Wolkenlücke. Die Aussicht ist überwältigend vom Blick auf das Kaisergebirge, die Loferer Steinberge bis hin zum Sonntagshorn.

Die Sonne über uns, der Nebel unter uns und wir drei irgendwo dazwischen.

Atemberaubendes Panorama

Atemberaubendes Panorama

Die Landschaft erscheint ganz unwirklich, wie in Watte gepackt. Nach diesem Naturschauspiel geht’s zurück zum Straubinger Haus und wir freuen wir uns auf ein abwechslungsreiches Bergsteiger-Frühstück. Anschließend packen wir unsere sieben Sachen. Der zweite Premiumwanderweg Gletscherblick ist unser Ziel für diesen Tag. Er führt uns drei Stunden leicht bergauf, bergab über die Durchkaser-Almen zurück zu unserem Ausgangspunkt, der Hindenburghütte.

Es ist schon Nachmittag und der Duft aus der Küche lässt uns einen Stopp im Biergarten einlegen. Die Hüttenwirtin, Sissi, kocht hervorragend. Wir könnten jetzt zum Parkplatz zurückwandern, aber irgendwie ist uns die Talfahrt mit dem Transferbus lieber. So geht unser Ausflug unter dem Motto: „Alles können nichts müssen“ zu Ende. Wir drei sind uns einig: „Schee wars“ und im Herbst wollen wir auf jeden Fall noch mal eine Tour starten.

Straubinger Haus auf der Eggenalm
Tipp

Für eine Hüttenübernachtung empfehle ich von zu Hause einen (Hütten-)Schlafsack und Hausschuhe mitzubringen. An Wochenenden sind die Hütten oft gut belegt, also lieber unter der Woche einen Trip in die Berge starten!

Beschreibung und Karten zur Tour gibts hier

 


Datum: 27. August 2015 . Autor: Anna Maria Bernauer . Kategorie: Almen . Ausflugsziele . Gastbeitrag . Genuss . Orte . Region . Reit im Winkl . Wandern
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen