Wir suchen die schönsten G’schichten aus dem Chiemgau.

Teilen Sie Ihre Geschichte und schenken Sie ein Lächeln.
» zum Gast-Autor Formular

Bioteaque – mit ihrer Manufaktur revolutionieren die Chiemgauer die Teebranche

Datum: 6. Februar 2017 . Autor: Corinna Zehentner . Kategorie: Made im Chiemgau . Region . Traunstein
Alpenkräuter und Rooibostee von Bioteaque im Chiemgau
Corinna Zehentner

Tee ist mein liebstes Getränk, jedoch hatte ich nie darauf geachtet, was ich da eigentlich trinke. Wie viel Herzensblut man in ein so augenscheinlich simples Produkt stecken kann, wurde mir erst durch den Besuch bei Bioteaque bewusst. Die Qualität des Tees ist ausschlaggebend für den späteren Geschmack, aus diesem Grund haben sich Armin Wagner und Bernhard Koller entschlossen, in ihrer Manufaktur ausschließlich Bio-Tee herzustellen.

Der Duft des „stoanigen Gamsbock“

Geschäftsführer der Bioteaque Armin Wagner vor der Gams

Geschäftsführer der Bioteaque Armin Wagner vor der Gams

Ich öffne die Türen zu der Teemanufaktur Bioteaque und schon strömt der betörende Duft des Tees in meine Nase. Der Geschäftsführer der Bioteaque, Armin Wagner, führt mich die Treppe des ehemaligen Mühlengebäudes hinauf. An der Wand hängt ein Gemälde des Chiemseemalers Lars Hönigl, welches eine Gemse zeigt, passend dazu wartet oben bereits eine Tasse „stoaniger Gamsbock“ auf mich. Ich nehme einen Schluck – mmmmh würzig, erfrischend, minzig.

Armin Wagner und sein Geschäftspartner sind beide branchenfremd. Beim Segeln auf dem Chiemsee lernte der gebürtige Ruhpoldinger jemanden kennen, der mit Tee handelte. Daraufhin gründeten die Beiden mit einem weiteren Geschäftspartner zusammen einen Teehandel. Nach weiteren drei Jahren entstand im Jahr 2008 unter Leitung von Armin Wagner und Bernhard Koller die heutige Firma Bioteaque.

Tee Manufaktur aus dem Chiemgau

Teesorten von Bioteaque im Werksverkauf im Chiemgau

Teesorten von Bioteaque im Werksverkauf

Alles begann nur zu zweit in einer Traunsteiner Garage mit anfänglich 12 Teesorten. Damals war Armin der Meinung: „Mehr machen wir nie“. Doch dann begannen sie mit den Teemischungen zu experimentieren. Das Wichtigste und auch die Schwierigkeit besteht darin, alle Teesorten in bioqualität beziehen zu können. Die Zutaten für die Tees werden weltweit erworben, beispielsweise Schwarztees aus Asien oder Rooibostees aus Südafrika, da diese Pflanzen bei uns nicht wachsen. Jedoch stammen die Zutaten der Früchtetees aus Bayern, Alpenkräutertees aus Südtirol, der Schweiz und natürlich auch aus dem Chiemgau. Bis zu 15 Zutaten sind in einer Teemischung enthalten. Das Erfolgsgeheimnis für die neuen Sorten ist die große Erfahrung der Inhaber, Armin meint: „es ist wie wenn du einen Schweinebraten machst, du brauchst immer deine Sau und dann duasd du a bissl was dazua und probierst“ für die Beiden ist das mittlerweile ziemlich einfach. Aber die Tees müssen ja auch anderen Leuten schmecken, deshalb hat Bioteaque mittlerweile über 100 verschiedene Geschmacksrichtungen in ihrem Sortiment.

Den Chiemgau durch die Namen der Tees transportieren

Bioteaque Traunstein Teesorten

Zusammenarbeit mit dem Chiemseemaler

Von Frühlings- über Herbst- und Wintertees, wie den „versuffene Hias“ (Kräutertee mit Vanille und Gewürzen), die „eiserne Marie“ (Sanddorn-Früchtetee) oder die „ausgeschlafene Hilde“ (Matcha-Früchtetee) ist alles mit dabei. Und Tee im Sommer? Dafür haben sich die Gründer extra Sorten für Eistees, wie den „eisigen Ötzi“ (Exotic-Lemon-Geschmack), einfallen lassen. Auch Trends in der Teebranche greifen die Beiden mit auf: Neu dabei die Göttin unter den Tees, der „Matcha“, Armin Wagner erklärt mir, dass hier nur das Beste vom Grüntee verwendet wird. Diese Energiebombe wird dann zu feinem Pulver gemahlen und kann so nahezu vollständig vom Körper aufgenommen werden.

Was einem direkt ins Auge fällt sind die außergewöhnlichen Namen der Tees. Was hat es mit denen eigentlich auf sich? Armin erzählt: „Bernhard und ich waren beim Baden und dann haben wir uns gedacht jetzt brauchen wir noch Namen für unsere Tees, wir wollten nicht solche Namen wie alle anderen Tees, was nei‘s musste her und dann sind Bernhard und ich auf den „schwarza Beni“ und de „scheene Leni“ gekommen – übrigens immer noch unsere zwei Bestseller“.

Bioteaque produziert nur im Chiemgau

Ein Teil der Tees wird in der eigenen Manufaktur in der alten Walzmühle in Traunstein per Hand in Manufaktur Teebeutel abgepackt. Die restliche Produktion findet in den Chiemgau Lebenshilfe Werkstätten, auch in Traunstein, statt.

Der Chiemgauer Tee ist nichts für den Discounter

Die wichtigste Frage ist doch: Wie bringt man den Tee unter die Leute? Anfänglich sind die Gründer einfach zu Hotels hingefahren und haben ihre „12 geilen Tees“ vorgestellt – und die Produkte kamen gut an. Mittlerweise kann man im Firmensitz Traunstein, in der Panzerhalle nahe Salzburg und natürlich auch in vielen Hotels und Cafés im Chiemgau den Tee trinken und auch kaufen.

Werksverkauf der Bioteaque in der Walzmühle in Traunstein

Lagerverkauf in der Walzmühle in Traunstein

Auch große Discounter-Ketten haben schon angefragt die Tees weiterzuverkaufen, aber das wollen die Beiden nicht. Eine gewisse Exklusivität soll gewahrt werden. Sie wollen vorrangig die Spitzenhotellerie beliefern, aber wenn jemand auf die beiden zukommt und den Tee anbieten will? Darauf antwortet mir Armin: „der, der ihn haben will der kriegt ihn, der achtet normalerweise eh auf die Qualität“.

Zum Schluss frage ich Armin, was ihre Wünsche und Pläne für die Zukunft sind. „Wo woi ma hin? Des is ned so leicht“. Er sagt mir, dass sie weltweit die Märkte erschließen möchten, aber nicht mit Gewalt. Ein großer Traum ist eine eigene Teeerlebniswelt im Chiemgau in Autobahnnähe zu erschaffen. Und eins ist für Armin sowieso selbstverständlich – dem Chiemgau als seine Heimat treu zu bleiben.

 

Kymsee Whisky Oliver Lange im Chiemgau
Tipp

Mit Whisky „Made im Chiemgau“ ist Oliver Lange auf Erfolgskurs. Unser Autor Kaiman hat für Sie mehr über die Kunst des Whisky-Brennens und -Genießens herausgefunden.


Datum: 6. Februar 2017 . Autor: Corinna Zehentner . Kategorie: Made im Chiemgau . Region . Traunstein
Hinterlassen Sie einen Kommentar

2 Kommentare
  1. I. Bielmeier sagt:

    Hallo
    Wo kann man als Privatperson diese Tees bestellen ?
    Mit freundlichen Grüßen
    I. Bielmeier