Wir suchen die schönsten G’schichten aus dem Chiemgau.

Teilen Sie Ihre Geschichte und schenken Sie ein Lächeln.
» zum Gast-Autor Formular

Schneeschuhwandern im verschneiten Inzell

Datum: 8. Februar 2015 . Autor: Evelyn Wieser . Kategorie: Inzell . Winter . Winterwandern, Skitouren & Schneeschuh
Schneeschuhwandern im Chiemgau
Evelyn Wieser

Winter ist für mich die schönste Jahreszeit. Ich mag das Knistern des Schnees unter den Schuhen, die kalte klare Luft, eine bestechende Fernsicht am Ziel und die wärmenden Sonnenstrahlen.

Ich genieße die Ruhe und die verschneite Schönheit der Natur. Nur das Knirschen des Schnees unter den Schneeschuhen unterbricht die Stille. Meinen Kopf krieg ich frei bei einer Schneeschuhwanderung. Egal ob hoch zur Bäckeralm oder eine Runde um den Frillensee. Beim Schneeschuhgehen finde ich meinen eigenen Rhythmus und lebe im Jetzt. Kein Zeitplan, kein Termin, einfach alles perfekt! Der Schnee verändert das Landschaftsbild und hat für mich einen ganz besonderen Reiz.

Bäckeralm im Chiemgau

Die Autorin

Wenn ich im Sommer auf der Bäckeralm die grünen Wiesen und den Ausblick genieße, dann finde ich im Winter ganz neue Impressionen vor. Ein Hingucker ist für mich der Blick zum schneebedeckten Gamsknogel. Von der Sonne angestrahlt funkelt der Schnee wie Diamanten und die mit Raureif überzuckerten Bäume strahlen etwas Geheimnisvolles aus. Die Magie der Berge zieht mich an und ich kann mich an diesem Anblick nie sattsehen. Doch bevor ich die Aussicht genießen kann, ist Beinarbeit und Kondition gefragt. Viele Wege führen nach Rom und so auch zur Bäckeralm.

Schneeschuhwandern im Chiemgau

Auf dem Weg zur Bäckeralm

Ich bevorzuge den Weg ab Adlgaß. Auch hier gibt es einen direkten Weg zur Bäckeralm oder den längeren über die Inzeller Höhe/Stoißer Alm (man braucht hier eine sehr gute Kondition). Ich nehme den kürzeren Weg von der Loatstubn (Weg Nr. 29). Das Auto parken, Schneeschuhe an und los geht’s. Nach einem kurzen Anstieg zweigt der Weg. Ich nehme den rechten. Zum Glück waren heute schon Leute unterwegs und ich trete in deren Fußstapfen. Das erspart mir Zeit und eine Menge Schweißperlen. Der Weg zur Bäckeralm schlängelt sich durch verschneiten Mischwald und gibt nur an einigen Punkten den Fernblick frei. Aber ich finde hier die Ruhe und Stille, um abzuschalten. Wellnesswandern par excellence. Und ich weiss, was mich oben erwartet: Fernsicht bis in die Berchtesgadener Berge und zum Rauschberg. Was will Frau mehr.

Auch im Winter ist verlaufen unmöglich, denn die Wegbeschilderungen sind gut zu erkennen und bringen mich auf direktem Wege zur Bäckeralm. Links und rechts des Weges sind immer wieder Tierspuren zu erkennen. Da ich kein Spurenleser bin, kann ich nur raten, ob von Hase, Reh & Co. Nach 1 ½ Stunden Schneestapfen erreiche ich die Lichtung zur Bäckeralm. Nur noch ein paar Schritte und ich bin am Ziel. An der Bäckeralm hol ich meine Brotzeit aus dem Rucksack und lass mich von der Sonne wärmen. Und da ist er wieder mein geliebter Blick zum Gamsknogel. Ich bin wie verzaubert von der Schönheit dieser Landschaft und lasse meinen Gedanken schweifen.

Zeit wird’s und ich trete den Rückweg an. Die Schneeschuhe verstaue ich im Rucksack und gehe zum Parkplatz über den geräumten Weg Nr. 26. Nach der ersten Abzweigung bleibe ich am Aussichtspunkt stehen und erfreue mich des herrlichen Anblicks auf das Inzeller Tal und die umliegenden Berge. Nach einer guten halben Stunde Fußmarsch bin ich am Auto angelangt. Es war ein herrlicher Sonntagsausflug bei strahlendem Sonnenschein. Ich bin froh, in den Bergen zu leben und nur ein paar Meter vor der eigenen Haustür eine so unberührte Landschaft sommers wie winters vorzufinden.

Winterlandschaft im Chiemgau
Tipp

Eine weitere G’schicht über eine Schneeschuhwanderung im Chiemgau finden Sie hier.


Datum: 8. Februar 2015 . Autor: Evelyn Wieser . Kategorie: Inzell . Winter . Winterwandern, Skitouren & Schneeschuh
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen