Presse

"Gmiatliche" Schneeschuhtouren im Chiemgau

Die Chiemgauer Alpen lassen sich besonders gut auf Schneeschuhen entdecken


8. Januar 2019

Die Chiemgauer Alpen abseits der Skipisten auf Schneeschuhen zu entdecken, ist ein Wintertraum - und ein nachhaltiges Erlebnis noch dazu. Nicht nur, weil die meditativen Touren sich tief ins Gedächtnis einprägen, sondern auch, weil sie sehr naturverträglich sind und keine Ressourcen beanspruchen. Für Ortsunkundige, die auch die Pflanzen- und Tierwelt nicht unnötig stören möchten, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder eine Tour auf das Smartphone laden und auf eigene Faust losziehen. Oder sich den Einheimischen anschließen, die etwa in Reit im Winkl täglich Gästen die Gegend auf Schneeschuhen zeigen.

Auf der Seite www.chiemsee-chiemgau.info stellt Chiemgau Tourismus unter dem Stichwort Schneeschuhwandern eine Reihe von Touren jeder Schwierigkeitsstufe vor - also von gemütlich bis anspruchsvoll. Sie sind zwischen sechs und zehn Kilometern lang. Auf der Seite kann mit der geeigneten Smartphone-APP ein GPX-Track heruntergeladen werden, der die Tour präzise in einer Karte abbildet. Die Touren führen auf naturverträglichen Routen zu Zielen in Ruhpolding und Reit im Winkl. Wer sich auf den Weg macht, sollte sich vorab über die Lawinensituation informieren.

In Reit im Winkl nimmt der Wanderführer Walter Wolfenstetter täglich Gäste mit auf Schneeschuhtour. Er bietet nicht nur wechselnde Ziele und eine gemeinsame Einkehr, sondern stellt den Teilnehmern auch die passende Ausrüstung samt Snack zur Verfügung. Die Anmeldung ist bis zum Vorabend möglich.

Die Wanderführerin Josefine Lechner hat mehr als zehn verschiedene Touren im Angebot, die über den gesamten Chiemgau verteilt sind. Dazu gehören auch ein Schnupperkurs mit vier Terminen bis März oder die Tour "Gmiatlich unter der Woche", also gemütliche Touren an Wochentagen. Ein Highlight ist wegen des grandiosen Panoramablicks sicher die Überschreitung der Steinplatte zum Eggenalmkogel in Reit im Winkl. Die Anmeldung ist online möglich.

Alle Informationen inklusive Links zu den genannten und weiteren Anbietern

Telefonische Auskünfte erteilt Chiemgau Tourismus unter der Nummer 0861 9095900.

Highlight: Schneeschuhnacht mit dem BR am 1. Februar
Zum dritten Mal veranstaltet das bayerische Fernsehen am 1. Februar die "Schneeschuhnacht" in Reit im Winkl. Die gebürtige Reit im Winklerin Rosi Mittermaier und ihr Ehemann Christian Neureuther begleiten gemeinsam mit zahlreichen lokalen Guides die Teilnehmer. Zwei Touren stehen zur Auswahl - eine Genießer-Runde mit Mittermaier und eine sportliche Tour auf der Winklmoosalm mit Neureuther. Zum Abschluss steigt eine Party, das Bayerische Fernsehen überträgt live. Alle Informationen zur Teilnahme

Schneeschuhwandern Chiemgau
Chiemgau Tourismus e.V.

Schneeschuhwandern Chiemgau



zum Download
Schneeschuhwandern Chiemgau Gruppe
Chiemgau Tourismus e.V.

Schneeschuhwandern Chiemgau Gruppe



zum Download
Schneeschuhwandern Chiemgau II
Chiemgau Tourismus e.V.

Schneeschuhwandern Chiemgau II



zum Download
Kreier

© Chiemgau Tourismus e.V.

Claudia Kreier


Leiterin Unternehmenskommunikation

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein
+49 (0) 861 909590-15
kreier@chiemsee-chiemgau.info

Sie erreichen mich zu den Bürozeiten:

  • montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr und
  • freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr.
Chiemseeufer in Gstadt mit Blick auf die Fraueninsel
© Chiemgau Tourismus e.V.

Pressebilder


Im Bildarchiv des Chiemgau Tourismus e.V. finden Sie Bilder zur Verwendung für Ihre Pressearbeit.


Zum Bildarchiv