Aktuelle Informationen
Informationen zu Corona und Reisen

Antworten auf Fragen wie "Brauche ich einen Test" oder "Muss ich eine Maske tragen" gibt es hier

Zu den Infos
Holzgeisterweg Rauschberg

Holzgeisterweg Rauschberg

Wandertour

Kölli ist ein Geist, ein Holzgeist. Sein Revier ist der Rauschberggipfel. Hier oben, auf 1.645 Meter Höhe, wacht er über Bäume und Wälder.

  • Startpunkt Rauschberg Bergstation
  • Ort Ruhpolding
  • Distanz 1,6 Kilometer
  • Dauer 00:45 in Stunden
  • Höchster Punkt 1618 Meter
  • Niedrigster Punkt 1584 Meter
  • Höhenmeter 27 aufsteigend
  • Höhenmeter 27 absteigend
leicht Anspruch

Tourenbeschreibung:

Hinauf bringt euch gemütlich die Bergbahn auf den Rauschberg in rund sechs Minuten. Von der Bergstation geht es auf dem Hauptweg und vorbei am Rauschberghaus direkt zum Eingangstor des Holzgeisterweges, wo Kölli schon auf seine Gäste wartet. Er schickt sie auf einen Rundweg, auf dem sich alles ums Holz dreht. Seit Ewigkeiten schon wird es in und um Ruhpolding abgebaut. Davon zeugen noch viele alte Holzdrifte - so etwas wie Wassertransportwege -, oder das Holzknechtmuseum im Ortsteil Laubau.

Der Holzgeisterweg setzt sich mit dem Thema spielerisch auseinander. Ein Baumstamm, in den man hineingehen kann, ist nur eine von sieben Stationen auf dem Weg. Wozu braucht es totes Holz? Warum ist es so wichtig und für wen? Warum ist ein Bergwald der beste Lawinenschutz und welchen Gefahren ist er selbst ausgesetzt? Auf Bildern und Schautafeln werden Zusammenhänge anschaulich erklärt. Rund 45 Minuten braucht man für den Holzgeisterweg, der auch mit Kinderwägen sehr gut begehbar ist. Das Panorama ist überall herrlich, es geht hinein in die Alpen und hinaus ins Alpenvorland. Der interaktive Lehr-und Erlebnispfad entstand unter Federführung der Bayerischen Staatsforsten in Zusammenarbeit mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der Gemeinde Ruhpolding und der Rauschbergbahn.

Einkehrmöglichkeit

Aussichtsreich

Rundweg

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads