Aktuelle Informationen
Informationen zu Corona und Reisen

Antworten auf Fragen wie "Brauche ich einen Test" oder "Muss ich eine Maske tragen" gibt es hier

Zu den Infos

Niedernfels / Hochplattenbahn über Minaruh und Hofkapelle (vom Wanderparkplatz Wuhrbichl)

Wandertour

Niedernfels / Hochplattenbahn über Minaruh und Hofkapelle (vom Wanderparkplatz Wuhrbichl)

  • Startpunkt Wanderparkplatz Wuhrbichl
  • Ort Marquartstein
  • Distanz 7,6 Kilometer
  • Dauer 02:10 in Stunden
  • Höchster Punkt 664 Meter
  • Niedrigster Punkt 547 Meter
  • Höhenmeter 266 aufsteigend
  • Höhenmeter 266 absteigend
leicht Anspruch

Ausgangspunkt der Tour ist der Wuhrbichl.  Dem Wanderschild mit dem Ziel Minaruh folgend gehen wir in den Wald und erreichen nach ein paar Kehren eine freie Wiese. Weiter in Richtung Minaruh gehen wir wieder in den Wald und erreichen nach ca. einem Kilometer Minaruh. Am idyllisch gelegenen Aussichtspunkt Minaruh lädt eine Rastbank zur Rast mit Blick auf Hochplatte, Geigelstein und Zahmen Kaiser ein. Wir setzen die Wanderung in Richtung Wassertretbecken fort, überqueren die Asphaltstraße und biegen in den Wald in Richtung Talstation der Hochplattenbahn ein. Der schmale Weg führt uns seitlich oberhalb am  Wassertretbecken vorbei, steigt dann an und wir erreichen die sogenannte "Spinne", an der wir in Richtung Talstation weitergehen. Weitere Wanderungen sind von hier aus möglich oder es bietet sich auch die Fahrt mit der Sesselbahn zur Staffn-Alm an. Wir aber wollen wieder nach Marquartstein zurück, jetzt aber über einen anderen Weg. Dieser führt uns erst das kurze Stück zur Spinne zurück, von dort aber folgen wir der Beschreibung auf den Wanderschildern in Richtung Hofkapelle. Der beschauliche Höhenweg öffnet den Blick zu den Marquartsteiner Ortsteilen Niederfels, Piesenhausen sowie ins Achental und führt uns zur Hofkapelle. Von dort aus gehen wir abwärts, folgen den Schildern in Richtung Marquartstein und gehen am Friedhof nach rechts über den kleinen Park (an der Aussegnungshalle vorbei) bis zur Lanzinger Straße, queren diese und von dort aus gehen wir nach rechts in den Streunthaler Weg, der uns rasch in die Höhe führt. Nach der Linkskurve -wir gehen nicht in den Wald hinein in Richtung Minaruh -  gehen wir nach rechts und gleich wieder nach rechts, dann vorbei am Streunthaler Hof und sofort danach gehen wir an der zum Hof gehörenden Hütte eng vorbei und kommen dann in den Wald. An mehreren Gabelungen gehen wir immer links bzw. geradeaus. Am nächsten Schilderstandort gehen wir in Richtung Chiemgau-Klinik und erreichen bald darauf wieder den Ausgangspunkt.

Rundweg

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads