Interreg Projekt „Attraktiver Tourismus“

© Standortagentur Tirol

Attraktiver Tourismus

Für die Regionen der Grenzgebiete Salzburg, Tirol und Bayern stellt der Tourismus einen zentralen Wirtschaftsfaktor dar. Trotz der positiven Tourismusentwicklung in den letzten Jahrzehnten herrscht in den Projektregionen flächendeckend Mitarbeiter- sowie Fachkräftemangel.

Einzelne Initiativen zur Verbesserung der Personalsituation sind in den Projektregionen derzeit zu beobachten. Allerdings werden kaum Synergieeffekte über die Grenzen der Destinationen bzw. Länder hinweg genutzt. Im Rahmen des Projektes soll deshalb ein nachhaltiges und grenzüberschreitendes Verbundsystem geschaffen werden.

Sämtliche Maßnahmen haben das Ziel, die Attraktivität des Tourismus als Arbeitgeber zu steigern als auch das Image der Tourismusbranche zu verbessern. Dadurch sollen vor allem einheimische Tourismusbetriebe als attraktive Arbeitsplätze nähergebracht werden, um längerfristige Arbeitsverhältnisse anstreben zu können.

Interreg Attraktiver Tourismus Logo+

Über das Projekt


Projektpartner sind die FH Salzburg und FH Kufstein, Chiemgau Tourismus e.V. und die Standortagentur Tirol. Zudem unterstützen zahlreiche Tourismusverbände und Tourismusschulen das Projekt als assoziierte Partner.

Das Projekt "Attraktiver Tourismus" (AB256) ist gefördert durch Mittel der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Österreich-Bayern 2014-2020.

Fördersumme
Insgesamt bringen die Projektpartner rund 750.000 Euro ein, von denen 75 % über die Interreg-Förderung wieder zurück and die Projektpartner fließen. 

Projektdauer
01. September 2019 - 30. Juni 2022

Projektinhalte


  • Erhebung der relevanten Faktoren der Arbeitgeberattraktivität sowie Branchenattraktivität
  • Programmierung eines digitalen Bewertungstools, das Möglichkeiten für Führungskräfte- und Organisationsentwicklung schafft
  • Konzeption eines Ausbildungsangebots zur Erhöhung der Arbeitgeberattraktivität, das im Rahmen von Workshops in den Projektregionen durchgeführt wird
  • Durchführung von regionalen Entwicklungsworkshops, die grenzüberschreitenden Erfahrungs- und Wissensaustausch ermöglichen
  • Verbreitung der Ergebnisse durch zwei Kongresse
Chiemgau Akademie

Kongress Keynote


Für den am 2. Oktober 2020 im Rahmen des Interreg-Projektes stattfindenden Kongress sind wir noch auf der Suche nach Vortragenden unterschiedlicher Formate. Du bist Employer Branding Experte oder hast begeistert innovative Instrumente der Mitarbeiterführung erprobt?


Erfahre hier mehr.

Kontakt bei Fragen zum Projekt

Nina Glasow

© Chiemgau Tourismus e.V.

Julia Lang - Themenmanagerin Radregion, Tourismus als Arbeitgeber (Interreg)

© Chiemgau Tourismus e.V.