Radler bei einer kurzen Rast und Lagebesprechung

Chiemgauer
Radl­herbst
Aus dem Radlfrühling wurde der Radlherbst

Purer Radgenuss mit Blick auf den Chiemsee und die Chiemgauer Alpen, Wissenswertes zu Weg und Thema - all das ganz ohne Vorbereitung und lästiges Kartenlesen.


Das Schönste am Urlaub ist doch, wenn man sich um nichts kümmern muss, oder nicht? Genau das bietet dir der Chiemgauer Radlherbst: puren Radgenuss mit Blick auf den Chiemsee und die Chiemgauer Alpen – und das ganz ohne Vorbereitung und lästiges Kartenlesen. Auf die einheimischen, geschulten Rad-Guides ist Verlass. Sie kennen die schönsten Strecken, die zünftigsten Einkehrmöglichkeiten und die besten Aussichtspunkte im Chiemgau und haben die Touren sorgfältig geplant. Was du noch tun musst? Dich vorab bei der jeweiligen Touristinformation für die Tour anmelden und zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.

Alle Radlherbsttouren auf einen Blick

Auge in Auge mit dem Mammut
© Chiemgau Tourismus e.V., Norbert Eisele Hein

Chiemgauer Radlherbst - Auge in Auge mit dem Mammut

Im Chiemgau ist die Eiszeit noch zum Greifen nah

Erzähl mir mehr

Ganz wichtig vor dem Start:


Worauf wir hinweisen wollen...

  • Die Zeitangabe der Touren entspricht der Fahrzeit ohne Pausen. Sie sind ohne Gewähr.
  • Kinder unter 14 Jahren können nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.
  • Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Für eventuelle Schäden haftet jeder selbst.
  • Die Fahrräder der Tourteilnehmenden müssen in verkehrssicherem Zustand sein.
  • Es besteht Helmpflicht.
  • Die Teilnahme an den Touren ist kostenlos. Verpflegung und Einkehr sind nicht inbegriffen.
  • Wenn auf den hochgelegenen Wegen Schnee liegt, können sich die Routen der MTB-Touren ggf. kurzfristig ändern.
  • Witterungsbedingt können die Touren abgesagt werden.