Adams Hand
© Ruhpolding Tourismus / Andreas Plenk

Rauschberg über Sackgraben

Wandertour

Konditionell anspruchsvolle Gipfelwanderung über den Rauschberg auf leichten Wegen 

  • Startpunkt Talstation Rauschberg
  • Ort Ruhpolding
  • Distanz 18,2 Kilometer
  • Dauer 08:15 Stunden
  • Höchster Punkt 1644 Meter
  • Niedrigster Punkt 680 Meter
  • Höhenmeter 1070 aufsteigend
  • Höhenmeter 1070 absteigend
schwer Anspruch

Tourenbeschreibung:

Gipfelwanderung

Weg: Vom Ausgangsort aus die Seilbahnstation unterqueren und am Taubensee vorbei zur Weggabelung. Hier links auf dem Weg Nr. 2 bis zur Forststr. Nr. 19/20 und zur Bergwachthütte am Rossgaßboden. Aufstieg über den Kienberg zum Hinteren und Vorderen Rauschberggipfel. Der Abstieg erfolgt über den Südhang auf dem Weg Nr. 22 zum Hutzenauer Kaser und der Sackgrabenalm. Weiter auf der Forststr. Nr. 21, vorbei an der Allinger Stube und entlang der Weißen Traun zurück zum Taubensee und dem Ausgangsort.

Besonderheiten: Der Name des Berges stammt von Rausch = bleihaltiger Stein und wurde früher hier abgebaut. Am Kienberg wurden Zinkspat und Galmei geschürft. Baujahr der Seilbahn 1953. Die Skulptur auf dem Gipfel stellt „Adams Hand“ dar und ist Richtung Rom ausgerichtet.

Einkehr: Rauschberghaus und Gasthaus Taubensee.

Tipp: Rund um die Bergstation befindet sich der "Holzgeisterweg Rauschberg" mit interaktiven Stationen zum Spielen und Lernen mit den Kernthemen Schutzwald und Totholz

Einkehrmöglichkeit

Aussichtsreich

Rundweg

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads

Verantwortlich für den Inhalt: Ruhpolding Tourismus KU