Ausflug Maxhütte: Eine Zeitreise in die Industriegeschichte des Chiemgaus

Da mir Franz Josef Strauß bei unserem Besuch am Hochfelln erzählte, dass das Gipfelkreuz in der Maxhütte gegossen wurde, musste ich natürlich am Fuße des Hochfelln einen Abstecher in das gleichnamige Museum unternehmen. Lesen Sie die ganze Chiemgau G’schichte!


Das Gebäude ist mir sofort durch seinen markanten hohen Schornstein aufgefallen. Und dieses Ausflugsziel zur Industriegeschichte im Chiemgau kann ich vor allem an regnerischen Tagen empfehlen. Denn für mich sind das die passenden Tage, um in die Geschichte einzutauchen und eine aufregende Zeitreise zu starten. Chiemgau G’schichte lesen

Maxhütte Bergen

© © Chiemgau Tourismus

Unsere
Kontaktdaten

Ausflug Maxhütte: Eine Zeitreise in die Industriegeschichte des Chiemgaus

Maxhüttenstraße 8
83346 Bergen

+49 8662 8321
tourismus@bergen-chiemgau.de

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Winter im Chiemgau

Entlang der Urschlauer Ache


Die 4,5 Kilometer lange, sehr leichte Rundtour ist für jede Jahreszeit geeignet und zeigt Ihnen bei jedem Mal einige Besonderheiten im Biathlondorf Ruhpolding.


Erzähl mir mehr
Aussenansicht vom Haus

Residenz Bergsonne


Lage: Absolut ruhige Lage mit freien Bergblick. Ausstattung: Sehr geschmackvolle Komfort-Ferienwohnung. Extra Schlafzimmer, Wohn/Esszimmer, Bad/Dusche, Komplett-Küche, Südbalkon. Besonderes: Schwimmbad, Sauna, PKW-Stellplatz, Abstellraum, Bettwäsche, Handtücher. Auf Wunsch W-LAN


Erzähl mir mehr
Winklmoos-Alm

Finsterbachalm


Die leichte Wanderung von der Winklmoosalm zur Finsterbachalm ist ideal an heißen Tagen, da sie meist im Wald verläuft. Zudem ist sie familienfreundlich, bietet schönes Alpenpanorama und typische Almbrotzeit.


Erzähl mir mehr