Rad_TK_Bichlpass (2)

Bodensee-Königsee-Radweg Endfassung
Radtour

Des mog I:

0 0 0

Die Alpen im Blick führt der beliebte Fernradweg von Lindau am Bodensee zum Königsee hinter Berchtesgaden zielsicher durch eine der schönsten Bilderbuchlandschaften Deutschland.


Die Alpen im Blick führt der beliebte Fernradweg von Lindau am Bodensee zum Königsee hinter Berchtesgaden zielsicher durch eine der schönsten Bilderbuchlandschaften Deutschland. Die Tour verbindet zahlreiche Seen wie Bodensee, Kochelsee, Schliersee, Tegernsee, Chiemsee und Königsee miteinander. Auch die Sehenswürdigkeiten reihen sich aneinander, allen voran die beiden Königschlösser „Schloss Neuschwanstein“ und „Schloss Herrenschiemsee“.  Die gesamte Strecke ist komplett ausgeschildert und auf gut befestigten Radwegen geführt. Etappe Chiemgau: Der Fernradweg durchquert die RadReiseRegion Chiemsee-Chiemgau zwischen Alpenkette und Chiemsee von Grassau bis zur Chiemgau-Metropole Traunstein.  Noch vor Grassau fahren Sie direkt am Museum SalzundMoor im sog. „Klaushäusl“ vorbei. Hier lohnt sich ein Zwischenstopp. Hier steht die einzige noch im Original erhaltene Solepumpstation und der Besucher erfährt viel Wissenswertes und die Geschichte des Salzes. Zudem erwartet Sie dort ein Museumscafe und ein Moorerlebnisweg mit Spielplatz, Kletterhügel Naturentdeckungssteg und einem Flachwassertümpel.   Ein weiteres Higlight in der Nähe ist das Bayerische Moor- und Torfmuseum im ehemaligen Torfbahnhof am Rande des Naturschutzgebietes „Kendlmühlfilzen“. Durch Grassau, einen der ältesten Orte im Chiemgau führt der Radweg über das beschauliche Dorf Staudach-Egerndach am Fuße des Hochgern nach Bergen. In Bergen steht die Hochfelln-Seilbahn bereit für einen Abstecher auf den Hochfelln, die Aussichtsterasse des Chiemgau. Von hier können Sie weit in die Zentralalpen schau und auf der anderen Seite auf das Voralpenland mit Chiemsee. Im Tal bietet das Industriedenkmal Maxhütte mit Museum und Führungen einen Einblick in die Eisengewinnung. Wenige Kilometer weiter begrüßt die Gemeinde Siegsdorf mit den bekannten Adelholzener Alpenquellen, wo die Wasserwelten besichtigt werden können und dem Naturkunde- und Mammutmuseum mit dem größten je in Europa gefundenen Mammutskelett. Der Radweg an der Traun entlang führt Sie nach Traunstein, ins Herz des Chiemgaus. Die Salinenstadt ist der pulsierende Mittelpunkt des Chiemgau und mit vielen historischen Plätzen, Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten, drei Brauereien, einem Erlebniswarmbad vielen Restaurant und Cafes eine Stadt, die Brauchtum und Moderne vereint. Traunsteins historische Bedeutung als Stadt des Salzhandels und Heimat des ehemalige Papst Benedikt, der hier seine Jugend verbrachte, wird überall Stellen sichtbar.     

  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
  • aussichtsreich

Ort
Lindau

Startpunkt
Tourist Information

Distanz
419,0 km

Dauer in Stunden
30:00

Höhenmeter aufsteigend
2785

Höhenmeter absteigend
4115

Niedrigster Punkt in Meter
396

Höchster Punkt in Meter
989

Schwierigkeit
mittel

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. Mai
  2. Juni
  3. Juli
  4. August
  5. September

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

-->

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
info@chiemgau-tourismus.de

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

teisenberg-runde
© Chiemgau Tourismus e.V.

Teisenberg-Runde


Die Teisenberg-Runde führt einmal um den gleichnamigen Teisenberg herum. Mit 1.333 Meter ist er der nördlichste Berg im deutschen Teil der Alpen. Auch wenn es größtenteils auf Teerstraßen dahin geht, sollte man etwas Kraft in den „Wadeln“ haben. Vor allem auf dem letzten Stück von Anger...


Erzähl mir mehr
Chiemsee Radweg
© Chiemgau Tourismus e.V.

Chiemsee Radweg


Radeln um den Chiemsee.


Erzähl mir mehr
Seebruck am Chiemsee
© Chiemgau Tourismus e.V.

Archäologischer Rundweg


Auf den Spuren von 4000 Jahre Menschheitsgeschichte radeln Sie zu frühgeschichtlichen und prähistorischen Fundstätten. Für kleine und große Besucher sind diese anhand von Schautafeln und Rekonstruktionen spannend aufbereitet.


Erzähl mir mehr