Eisstadion
Wandertour

Gemütliche Wanderung der vom Ort ausgehend Richtung Max Aicher Arena führt. Für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer bestens geeignet, da asphaltierter Weg und keine Steigungen.


Weg: Ausgangspunkt Rathaus. Von dort startend durch die Fußgängerunterführung auf die gegenüberliegende Straßenseite. Die Max Aicher Arena im Blick folgen wir dem geteerten Fußweg neben der Bundesstraße 306 immer geradeaus. Keine Steigungen und ein breiter Fußgängerweg machen den Weg zum Eisstadion zu einem gemütlichen Fußmarsch. Besonderheit: Bei dieser bequemen Talwanderung haben Sie die Berge immer im Blick und kommen an Häuserfassaden vorbei, die den typischen bayerischen Charme wider spiegeln. Einkehr: Gasthof Vroni, Gasthof Bavaria, Ice House, Zwingseestüberl Tipp:  Werfen Sie einen Blick in die Max Aicher Arena. Spüren Sie die Wettkampfatmosphäre ?

  • Einkehrmöglichkeit
  • Kinderwagentauglich

Ort
Inzell

Startpunkt
Rathaus

Distanz
2,6 km

Dauer in Stunden
00:20

Höhenmeter aufsteigend
22

Höhenmeter absteigend
n.a.

Niedrigster Punkt in Meter
687

Höchster Punkt in Meter
701

Schwierigkeit
leicht

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

-->

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
info@chiemgau-tourismus.de

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

inzell winter landschaft bach02

Falkenstein Runde


Entlang von drei Seen führt Sie diese Wanderung in die Winterlandschaft rund um Inzell. Die leichte Winterwanderung eignet sich dank ihrer geringen Steigungen bestens für Familien und weniger geübte Wanderer.


Erzähl mir mehr
Hotelansicht

Alpenhotel Bayerischer Hof Inzell GmbH


Wir verwöhnen unsere Gäste 365 Tage im Jahr mit Freundlichkeit, mit gutem Service und mit unserer internationalen Küche. Für Jedermann ist etwas geboten, ob im Sommer oder im Winter: Schwimmen, Baden, Radeln, Golfen, Wandern, Schießen, Rafting, Rollschuh laufen, Spazieren gehen, Reiten,...


Erzähl mir mehr
Dürrnbachhorn1

Dürrnbachhorn


Wer schon immer beim Wandern Grenzen überschreiten wollte, der ist bei der Gratwanderung am Dürrnbachhorn genau richtig, denn genau hier verläuft die bayerisch-österreichische Grenze. Trittsicherheit, Ausdauer und Schwindelfreiheit werden mit einem wunderbaren Rundblick reichlich belohnt.


Erzähl mir mehr