Gründberg Rundwanderweg
Wandertour

Ausgedehnte Wanderung bei der man einen Rucksack mit Getränken und Proviant dabei haben sollte.


Weg: Vom Ausgangspunkt in Richtung Röthelmoos vorbei an der Meditationsstätte "Via Veritas" und der Gründberghütte (Bergwalderlebniszentrum) vorbei an der Längaueralm bis zur Abzweigung Haaralm. Der Rückweg oder Abstieg erfolgt über einen schmalen Weg nach Urschlau. Eine weitere Möglichkeit ist auf der Forststraße weiterzugehen und vom Ortsteil Gruttau zurück zum Ausgangspunkt. Dies ist aber ein längerer Weg.Besonderheiten: Mittlere Anstiege und leichte Gefälle im Mischwald. Bergwalderlebniszentrum.Einkehr: Alpengasthof Brand oder Butzn Wirt im Ortsteil Brand.Tipp: Auch als Radtour geeignet. Routenanschluß in das Hochgerngebiet.  

  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg

Ort
Ruhpolding

Startpunkt
Urschlau

Distanz
5,7 km

Dauer in Stunden
02:05

Höhenmeter aufsteigend
266

Höhenmeter absteigend
n.a.

Niedrigster Punkt in Meter
761

Höchster Punkt in Meter
1027

Schwierigkeit
mittel

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. Mai
  2. Juni
  3. Juli
  4. August
  5. September

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
urlaub@chiemsee-chiemgau.info

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Chieming Chiemsee Ausblick
© Chiemgau Tourismus e.V.

Nordic-Walking-Tour Ising


Schöne Nordic-Walking-Strecke direkt am Chiemsee. 02:17 h. Chieming-Ising.


Erzähl mir mehr
hochfelln-mit-blick-zum-chiemsee
© Chiemgau Tourismus e.V.

Hochfelln Haus


Höchstgelegenes Gasthaus am Hochfelln-Gipfel, der Aussichtsterrasse des Chiemgaus. 1674 Hm. Bewirtschaftet.


Erzähl mir mehr
Außenansicht Winter

Feriendomizil Rosenhof


Für die schönsten Tage im Jahr Das Feriendomizil Rosenhof*** ist in einem romantischen Landhausstil gebaut und ausgestattet. Massivholzmöbel in sanften Farben werden mit zart gemusterten Wohntextilien kombiniert. Blütenlampen, Wandbemalung und Spiegel sind ein Blickfang. Femininer, dennoch...


Erzähl mir mehr