Erlstätt Aussicht

© Chiemgau Tourismus e.V.

Kleierweg
Wandertour

Des mog I:

000

Diese Tour führt uns in das sehr reizvolle östliche Hinterland von Grabenstätt. 03:40 h. Grabenstätt.


Rathaus Grabenstätt – Höring – Zeiering – Mühlbach – Tüttensee – Marwang – Rathhaus Grabenstätt

 

Es sind etwa hundert Höhenmeter zu überwinden. Dafür wird man am „Kleier“ mit einem einzigartigen Gebirgspanorama belohnt. Danach überquert man den Grabenstätter Mühlbach und geht zum Tüttensee hinunter, welcher Einkehr- und Erfrischungsmöglichkeiten bietet. Über die Max-Buchfellner-Straße geht’s weiter in Richtung Marwang mit seiner sehenswerten Loretokirche. Daraufhin kann man wieder nach Grabenstättzurückwandern.

  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg

Ort
Rathaus Grabenstätt

Startpunkt
Rathaus Grabenstätt - Höring - Zeiering - Mühlbach - Tüttensee - Marwang

Distanz
13,6 km

Dauer in Stunden
03:38

Höhenmeter aufsteigend
168

Höhenmeter absteigend
162

Niedrigster Punkt in Meter
522

Höchster Punkt in Meter
667

Schwierigkeit
mittel

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. Juni
  2. Juli
  3. August
  4. September
Kleierweg

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
urlaub@chiemsee-chiemgau.info

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Aussicht Maria Mühlberg
© Chiemgau Tourismus e.V.

Maria Mühlberg Aussichtstour


Kreuzwegstationen führen hinauf zu einer aussichtsreichen Hügelkuppe. 01:00 h. Waging am See.


Erzähl mir mehr
hochfelln-mit-blick-zum-chiemsee
© Chiemgau Tourismus e.V.

Hochfelln Haus


Höchstgelegenes Gasthaus am Hochfelln-Gipfel, der Aussichtsterrasse des Chiemgaus. 1674 Hm. Bewirtschaftet.


Erzähl mir mehr

Endswieser-Hof


Unser Haus mit schönem Blumenschmuck befindet sich in sehr ruhiger Lage am Waldrand, mit freien Blick zu unseren Hausberg dem Hochgern. Alle Einrichtungen in unserem Ort Staudach-Egerndach sind nur wenigen Gehminuten entfernt. Auch Ausflugsziele wie München, der Chiemsee oder Salzburg sind...


Erzähl mir mehr