Pfarrmuseum Flintsbach

Pfarrmuseum Flintsbach


 

Wertvolle Figuren, Grabkreuze, liturgische Bücher u.v.m....

Flintsbach ist die Urpfarrei des bayerischen Inntals. Aus der langen Geschichte, die bis in das 10. Jahrhundert zurückreicht, haben sich viele wertvolle Figuren, Gemälde, Reliquienmonstranzen, Leuchter, schmiedeeiserne Grabkreuze, Messgewänder, Fahnen, Urkunden, liturgische Bücher und Gegenstände der Volksfrömmigkeit erhalten, die in den sich wandelnden Kunstepochen und bei sich änderndem Zeitgeist als „altes Gelump“ nicht gleich zerstört oder verbrannt wurden, sondern, wenn auch nicht immer sachgemäß, auf dem Dachboden der Kirche, auf dem Speicher des Pfarrhofs oder des Pfarrheims aufbewahrt und somit in die Gegenwart herübergerettet wurden.

Manche dieser sakralen Gegenstände wurden und werden immer wieder auch zu den entsprechenden liturgischen Zeiten in der Pfarrkirche verwendet, wie z.B. der Auferstandene aus dem späten 15. Jahrhundert an Fronleichnam und die in der Diozöse einmaligen Rosenkranzfahnen von Georg Zelger von 1768 beim Rosenkranzfest oder die Reliquienmonstranz des Hl. Petrus bei hohen Festen auf dem Petersberg. So ist das Pfarrmuseum, das 1984 von Geistl. Rat Pfarrer Josef Rosenegger gegründet wurde, einerseits ein schöner Raum für die Darstellung der Geschichte der Pfarrei, andererseits ein würdiger Aufbewahrungsort für liturgische Geräte und Gegenstände.

Führungen für Gruppen 1,- €, Schüler -,50 €

Führungen außerhalb dieser Zeiten können mit dem Museumsleiter Johannes Brucker vereinbart werden: Tel. +49(0) 80 34 / 22 77

Barrierefrei

  • Parkplatz vorhanden
  • Barrierefreie Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe für gehörlose und schwerhörige Gäste.
  • Pfarrmuseum im Keller
  • Kirche mit historischem Friedhof stufenlos

 

Pfarrmuseum Flintsbach

Unsere
Kontaktdaten

Pfarrmuseum Flintsbach

Kirchplatz 5
83126 Flintsbach

+49 (0)8034 644
gemeinde@flintsbach.de

Exter-Kunsthaus
© Wolfgang Gasser, www.chiemsee-foto.de

Exter Kunsthaus


Stets die Schönheit der Chiemgauer Natur im Blick hatte der in Übersee verstorbene Expressionist Julius Exter. Diese Schönheit zeigt sich Ihnen im Exter Kunsthaus.


Erzähl mir mehr
Hocheckbahn in Oberaudorf
© Chiemgau Tourismus e.V.

Hocheckbahn


Am Hocheck kommen Abenteuer und Action nicht zu kurz. Dafür sorgen eine Flying Fox Anlage, eine Sommerrodelbahn und ein Waldseilgarten. Außerdem gibt es zahlreiche Themenwege für Groß und Klein.


Erzähl mir mehr
Bierprobe
© Chiemgau Tourismus

Brauerei Wochingerbräu


Traunsteins kleinste Brauerei mit dem größten Biergarten - Bereits in der 14. Generation braut die Familie Wochinger im Sudhaus, in der seit 1892 in Traunstein ansässigen Traditionsbrauerei.


Erzähl mir mehr