skulpturenweg-seebruck1

© Chiemgau Tourismus e.V.

Skulpturenweg
Radtour

Skultpuren zwischen Seeon, Seebruck und Truchtlaching


Seebruck – Esbaum – Grafenanger – Roitham – Pavolding – Kloster Seeon – Seeon – Truchtlaching – Stöffling – Seebruck

Als Einführung in die Radtour empfiehlt sich ein Besuch der Heinrich-Kirchner Galerie, die auch als Startpunkt der Rundtour fungiert. Richtung Westen begrüßen dich bereits die ersten Bronze-Großplastiken: der „Wächter im Garten Eden“, die „Mondfahrer“ und „Jesaias“. Vorbei am kleinen Kurpark mit dem Vogelbeobachtungsturm, dem Kunstwerk „Aus dem Vollen schöpfen“ von Roland Mayer und der römischen Darre, geht's weiter nach Esbaum, wo dich der „Friedensbote“ begrüßt und die Rekonstruktion einer Römerstraße den Aufbau römischer Fernstraßen zeigt.

Nach Überquerung der Staatsstraße geht es leicht bergauf nach Burgham. Durch die Burghamer Filze geht es über Grafenanger nach Roitham. Wir empfehlen dort die Kunstmühle Roitham zu besichtigen. „Mutter Erde“ grüßt und bei der „Abtlinde“ der „Schöpfungstag und Weltenkreis“. Durch das Naturschutzgebiet Seeoner Seen vorbei erreichst du das Kloster Seeon. Dort erwarten dich die drei Gestalten des „Bild des Hoffens“. Kloster Seeon, das idyllisch auf einer Halbinsel liegt, bietet Kunst- und Geschichtsinteressierten eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungs- und Besichtigungshighlights. Du überquerst die kleine Brücke mit dem „Brückenheiligen“ von Willi Wimmer, passierst die Skulptur "Mann im Boot" und fährst entlang des Seeoner Sees ins Zentrum von Seeon. Dort steht „Moses“ und am Ortsende, mitten auf dem Kreisverkehr, reckt „Prometheus“ die Arme in die Höhe.

In Truchtlaching geht's über die Alz: dort zeigen sich „Lamm“ und der “Wanderer Abraham“. Vorbei am Keltengehöft in Stöffling mit der „Schlanken Gestalt“, geht es bergab entlang der Alz nach Seebruck. Ein Abstecher zum „Keltenboot“ von Angerer d. J. ist kein großer Umweg, aber ein lohnenswerter. Im Yachthafen Seebruck mahnt die „Anrufung und Begegnung mit dem alles neu schaffenden Geist“ vor dem Panorama des Chiemsees und der Alpenkette. Im Hafenbereich sind weitere Kunstobjekte von Angerer d. J. zu finden.

 

  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
  • aussichtsreich

Ort
Seebruck

Startpunkt
Ortszentrum

Distanz
18,0 km

Dauer in Stunden
01:15

Höhenmeter aufsteigend
115

Höhenmeter absteigend
115

Niedrigster Punkt in Meter
514

Höchster Punkt in Meter
551

Schwierigkeit
leicht

Tipp


sehr sehenswert:

Heinrich Kirchner Galerie mit den Werkstücken des Künstlers

Römermuseum Bedaium und Archäologischer Rundweg

Kunstmühle in Roitham (Teil des Mühlenweges) Kloster Seeon mit den Kirchen St. Lambert, Kreuzgang und Kirche St. Walburga

Landschaft mit NSG Seeoner-Seen und Alztal

Baden im Chiemsee, Seeoner See und der Alz

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. April
  2. Mai
  3. Juni
  4. Juli
  5. August
  6. September
  7. Oktober
skulpturenweg-kloster-seeon

© Chiemgau Tourismus e.V.

skulpturenweg-seebruck

© Chiemgau Tourismus e.V.

Skulpturenweg-neu

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
urlaub@chiemsee-chiemgau.info

Weitere Tipps für deinen Urlaub

Radfahren auf der Via Julia in Seebruck
© Chiemgau Tourismus e.V.

Via Julia


Auf der Trasse der ehemaligen wichtigen Fernverkehrsverbindung Via Julia radeln Sie von Günzburg nach Salzburg und erleben dabei römische Geschichte. Sichtbare Zeugnisse aus der Römerzeit wie Siedlungsreste, Altar- und Meilensteine begleiten Sie.


Erzähl mir mehr
Fassl Bier und Stiftskirche
© Chiemgau Tourismus e.V.

Bräustüberl Baumburg


Das urige Bräustüberl, im Jahre 1406 schon mit eigenem Bier versorgt, liegt wunderschön an der Pforte des ehemaligen Augustiner-Chorherren-Stifts in Baumburg. Im heimeligen Gastraum lässt es sich ebenso gut aushalten wie im angrenzenden Hof.


Erzähl mir mehr
Hausansicht

Ferienwohnung Ebeling


Großes gemütliches Holzblockhaus in sehr ruhiger Lage. Zwei Gehminuten zum See, zur Schiffsanlegestelle und zum Ortszentrum.


Erzähl mir mehr