Staudach-Egerndach
Winterwanderung

Abwechslungsreiche Talwanderung am Waldrand entlang.


Vom Rathausplatz ausgehend überqueren wir an der Ampel die Bundesstraße, überqueren rechter Hand den Dorfplatz und nach ca. 100 m rechts die Brücke über die Tiroler Ache. Nach der Brücke geht es ca. 150 m die Alte Dorfstraße weiter, nun links in die Festenfeldstraße einbiegen. Nun entweder nach 20 m hinter dem Bauernhof rechts ansteigend und unter der Burg zum „Waldweg nach Staudach“ oder die Festenfeldstraße ca. 400 m weiter und bei den Wegweisern rechts über einen Feldweg zum o.g. „Waldweg“-. Der Weg führt am Wald entlang bis zur Verbindungsstraße Marquartstein-Staudach. An der Straße ca. 350 m entlang, dann rechts hinein zum „Gasthof Mühlwinkl“, beim Holzlagerplatz links in die Hochgernstraße und abwärts bis zur Marquartsteiner Straße. Diese nördlich 10 m weiter, dann links den Pfad an der Hecke entlang (auf Wegweiser achten) bis zur Tiroler Ache und auf dem Achendamm zurück nach Marquartstein.

  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
  • aussichtsreich

Ort
Marquartstein

Startpunkt
Rathausplatz Marquartstein

Distanz
7,2 km

Dauer in Stunden
02:10

Höhenmeter aufsteigend
128

Höhenmeter absteigend
80

Niedrigster Punkt in Meter
536

Höchster Punkt in Meter
581

Schwierigkeit
leicht

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. Januar
  2. Februar
  3. März
  4. April
  5. Mai
  6. Juni
  7. Juli
  8. August
  9. September
  10. Oktober
  11. November
  12. Dezember

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Weitere Tipps für deinen Urlaub


Geigelstein Gipfelwanderung


Gipfelwanderung mittlerer Schwierigkeit mit vielen, besonderen Einkehrmöglichkeiten und einem tollen Ausblick über das Kaisergebirge, den Berchtesgadener Alpen und zum Chiemsee.


Erzähl mir mehr

Jochberg-Alm, Unterwidholzkaser


Bewirtschaftet: 1. Juni bis 30. September, Montag RuhetagVerpflegung: Almtypische Brotzeit


Erzähl mir mehr

Berggasthof Streichen


Die Ausflugsgaststätte im Chiemgau. Am Fuße der Streichenkirche befindet sich der historische Gasthof Streichen, der erstmals im Jahre 1435, damals noch Mesnerhof, urkundlich erwähnt wurde. Aus dem seinerzeitigen Mesnerhof ist der heutige Gasthof Streichen geworden, wo der Wirt Franz...


Erzähl mir mehr