Stoibenmöseralm

Schöner Rundumblick und selbstgemachtes Biobauernbrot auf dem Hochplateau Richtung Taubensee. 1280 Hm. Bewirtschaftet.


Die schön gelegene Alm kann von mehreren Orten erreicht werden. Die möglichen Startpunkte sind:

Wanderparkplatz Birnbach: Hier folgt man dem Wegen Nr. 3 und 9. Dieser führt vorbei an der Hutzenalm und wird dann zu einem festen Forstweg (Aufstiegsdauer: ca. 1 ½ Stunden).
Wanderparkplatz Hinterwössen: Man geht auf einem gemütlichen Forstweg am Schlierbach entlang bis man die Schlierbachalm erreicht. Hier geht es dann nach links Richtung Taubensee und Taubenseehütte (Aufstiegsdauer: ca. 1 Stunde 50 Minuten).
Wanderparkplatz Kössen oberhalb von Mühlberg: Ab dem Parkplatz folgt man dem Weg Nr. 21a Richtung Ochsenalm. Nach knapp fünf Minuten erreicht man eine Weggabelung. Ab hier folgt man immer der Beschilderung „Stoibenmöseralm“ (Aufstiegsdauer: ca. 2 Stunden).
Schleching: Man geht am Wanderparkplatz Streichen los und folgt dem Weg bis zur Chiemhauser Alm. Nun geht es vorbei an der Taubenseehütte und dem Taubensee. Über den gut beschilderten Kroatensteig wandert man nun bis hinauf zur Alm (Aufstiegsdauer: ca. 2 ¼ Stunden).

Oben angekommen wartet die Belohnung mit selbstgebackenem Bio-Bauernbrot und aus dem Steinofen und würzigem „Gramelschmalz“ (Griebenschmalz). Das hausgemachte Brot und der traditionell bayrische Aufstrich aus dem Voralpenraum, ein besonderes Schmankerl. Aber natürlich gibt es auch einige andere Brotzeiten wie selbstgemachten Käse oder regionalen Speck.

Stoibenmöseralm 1275m

Besonderheiten


Gastronomieform

  • Almen
  • Hütten

Besonderheiten der Küche

  • regionale Küche

Öffnungszeiten


25. Mai - 03. Oktober
Täglich

Ab Oktober
nur an schönen Wochenenden

Unsere
Kontaktdaten

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

radfahren-in-gstadt-am-chiemsee
© Chiemgau Tourismus e.V.

16-Seenrunde


Mit dem Rad zu 16 Eiszeit-Seen. Die 16-Seenrunde führt durch die beiden Naturschutzgebiete „Eggstätt-Hemhofer Seenplatte“ und „Seeoner Seen“ mit 16 verzaubert wirkenden Gletscherseen.


Erzähl mir mehr

Berggasthof Streichen


Die Ausflugsgaststätte im Chiemgau. Am Fuße der Streichenkirche befindet sich der historische Gasthof Streichen, der erstmals im Jahre 1435, damals noch Mesnerhof, urkundlich erwähnt wurde. Aus dem seinerzeitigen Mesnerhof ist der heutige Gasthof Streichen geworden, wo der Wirt Franz...


Erzähl mir mehr
chiemgau-arena_biathlon
© Ruhpolding Tourismus GmbH

Chiemgau Arena Ruhpolding


Jahr für Jahr ist es wieder so weit. Der Biathlonzirkus wandert nach Ruhpolding und hält seinen Weltcup dort in der Chiemgau Arena. Einen Blick hinter die Kulissen der Arena werfen? Aber gerne doch.


Erzähl mir mehr