Historische Wanderung Schmugglerweg

© Chiemgau Tourismus e.V.

Aussicht Schmugglerweg

© Chiemgau Tourismus e.V.

Historische-Wanderung am Schmugglerweg

Von Schwirzern und Samern -Erfahren Sie was sich hinter dem Namen „Schmugglerweg" tatsächlich verbirgt. Josefine Lechner führt Sie entlang der Tiroler Ache bis hin zum sogenannten „Entenloch". Eine historische Wanderung mit beeindruckenden Aussichten.


Wo früher Schmuggler heimlich Salz, Tabak und sogar lebendige Ferkel über die deutsch-österreichische Grenze brachten, verläuft heute ein idyllischer Wanderweg. Von den Tricks der „Schwirzer“, benannt nach der schwarzen Farbe im Gesicht, und der Geschichte der Schmugglerei berichtet Wanderführerin Josefine Lechner während einer spannenden Tour entlang der Tiroler Ache. Einer der Höhepunkte ist die Überquerung der Hängebrücke und der Blick auf den Achendurchbruch, dem „Entenloch“.

Eckdaten zur Wanderung

  • Treffpunkt: Geigelsteinlift, Schleching/Ettenhausen
  • Beginn: 9:00 Uhr
  • Ende: ca. 15 Uhr
  • Länge: 8 Kilometer
  • Höhendifferenz: 300 Meter
  • Maximale Teilnehmer: 12
  • Abschließende Einkehr vorgesehen. Streckenverpflegung mitnehmen.

Weitere Informationen folgen.