Salinenweg mit Fackelwanderung
bis 10.12.19

Stadtführer Josef Knott erzählt bei seiner Reise durch Traunsteins Salinengeschichte lebendig und anschaulich von der einstigen Bedeutung der Salzgewinnung und des Salzhandels für die Stadt. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt und das Salinenareal macht er unter anderem am Heimathaus mit dem historischen Stadtrelief, am Lindlbrunnen, am Maxplatz mit dem Rupertusbrunnen, an der Salinenkapelle und am Rupertistadl Halt. Im Anschluss an die Salinenwegführung wird in einem Wirtshaus, in das schon die Salinenarbeiter einkehrten, ein besonderes Abendessen angeboten (optional): Serviert wird der Traunsteiner Salzkrustenbraten mit Knödel und Speck-Krautsalat – garniert mit Josef Knotts Geschichten über das Leben der Salinenarbeiter. Die Salinenwegführung kostet 6 Euro, mit Verköstigung des Salzkrustenbratens 15 Euro pro Person. Voranmeldung in der Tourist-Information Traunstein (Telefon: 0861/65-500, E-Mail: touristinfo@stadt-traunstein.de)


In Traunstein stellt der Handel mit Salz bereits seit dem Mittelalter einen entscheidenden Wirtschaftsfaktor dar. Die Stadt an der Traun war Salzniederlage und damit wichtige Handelsstation an der Salzstraße in Richtung Westen. Mit der Gründung der Saline in der Au im frühen 17. Jahrhundert entstand vor den Toren der Stadt ein bedeutender frühindustrieller Produktionsbetrieb mit Harthäusern zum Trocknen des Salzes, mit Arbeiterwohnungen, Verwaltungsgebäuden und einer Salinenkapelle.

Veranstaltungsort


Treffpunkt bei der Tourist-Information Traunstein, Brunnenhof

Stadtplatz 39
83278 Traunstein

Diese Veranstaltung findet statt


  • am 29.11.2019 ab 18:00 Uhr
  • am 10.12.2019 ab 18:00 Uhr
fackelwanderung_6

Unsere
Kontaktdaten

Tourist-Information Traunstein

Stadtplatz 39
83278 Traunstein

0861 65500
touristinfo@stadt-traunstein.de