Atemberaubende Winterlandschaften, ruhige Plätzchen und Zeit für Inspiration: Auch das findet man im Chiemgau.

© Chiemgau Tourismus e.V.

Warum du den
Chiemgau im Winter
nicht verpassen darfst
Oder: Grenzenlose Inspiration und dichterische Höhenflüge

„Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“, das schrieb schon Goethe in seinem Werk „Erinnerung“. Und er muss es ja wissen, schließlich gilt er als einer der bedeutendsten Dichter der deutschen Sprache. Vielleicht erinnerte er sich gerade an den Chiemgau, als er diese Worte niederschrieb. Das schönste Winterwonderland Deutschlands ist einfach erreichbar, ohne über Berge klettern zu müssen, weite Fahrten oder lange Staus. Wo sonst kannst du so einfach in den Winter eintauchen?

Wo Dichter verweilen, können Urlauber nicht falsch sein


Denn das ist es doch, wonach damals schon Poeten strebten und heute Urlauber suchen. Ein einzigartiges Fairyland, eine Kulisse zum Träumen – um sich von der Muse küssen oder einfach mal gehen zu lassen. Die ursprüngliche Natur erleben und Inspiration von weißen Gipfeln, verschneiten Wegen, mit Raureif bedeckten Wäldern und glitzernden Seen sammeln. Der Chiemgau ist der ideale Ort dafür. Also keine Sorge, falls plötzlich eine kreative Ader erweckt wird und die Kunst nur so heraussprudelt … das sind ganz normale und absolut ungefährliche Nebenwirkungen des Chiemgaus! 
 

In der Region Chiemsee-Chiemgau gibt es wunderschöne Aussichten. So wie hier im Skigebiet Winklmoos-Steinplatte.

© Chiemgau Tourismus e.V.

Atemberaubende Ausblicke und jede Menge Action


Nach so einem kreativen Feuerwerk kannst du schon mal erschöpft sein. Dafür hat der Chiemgau natürlich vorgesorgt! Es gibt so schöne Plätze in dieser Region, dass manchmal eine simple Bank inmitten der Berge ausreicht, um einfach mal auszuruhen und zu sinnieren. Ein solcher Ort ist die Aussichtsplattform der Rauschbergbahn. Davon profitieren natürlich nicht nur Künstler, sondern auch Urlauber. 

Grenzenloser Skispaß in der Region Chiemsee-Chiemgau.

© Chiemgau Tourismus e.V.

Mehr Winter geht nicht


Wo sonst werden alle Attribute einer Alpen- und Seenlandschaft in einer Region vereint? Die Chiemgauer Alpen, das Alpenvorland, die zahlreichen Seen wie Chiemsee und Waginger See bieten eine landschaftliche Vielfalt, die in Deutschland einzigartig ist. In den Bergen von Inzell, Bergen, Reit im Winkl oder Ruhpolding können sich Wintersportler in den Skigebieten Winklmoosalm-Steinplatte, Benz-Eck-Lifte, Hochfelln und Unternberg austoben. Außerdem gibt es zahlreiche kleinere Skilifte direkt in den Orten. Die sanfteren Ausläufer der Alpen bieten nicht nur die idealen Voraussetzungen für den jährlichen Biathlon Weltcup in Ruhpolding, sondern machen den Chiemgau auf für Hobby-Langläufer und solchen, die es werden wollen, zum idealen Spot. 

Die Seenlandschaft spricht mit atemberaubende Raureif-Landschaften ganz besonders die zarte Seele an. Der passende Sport dazu: romantisches Schlittschuhlaufen. Oder einfach auf unzähligen – teils prämierten Winterwanderwegen wandeln. Den Abstieg per pedes tauscht ihr auf manchen Strecken mit Rodelspaß ein. Wer es gern noch actionreicher mag, versucht sich an der Snowtubing-Bahn in Reit im Winkl oder Inzell.  Zugegeben, die ganze Action hätte den deutschen Dichter wohl eher von seinen poetischen Schriften abgelenkt. Aber jeder große Denker braucht auch mal eine Pause – und so auch die Gäste in der Region Chiemsee-Chiemgau!

Dem Trubel entfliegen - in einem Heißluftballon in Inzell

© Inzeller Touristik GmbH, www.inzell.de

Historisches Schuhwerk von Skistars im Skimuseum Reit im Winkl

© Sportalpen GmbH

Dem Himmel so nah


So richtige dem Trubel entfliehen? Das kannst du in einem Ballon. Der Chiemgau ist als Ballonfahrerparadies der Voralpen bekannt. Das ist einer Kombination aus weiten Wiesen, den Chiemgauer Alpen, dem Chiemsee und der Alz (dem einzigen Abfluss des Chiemsees) geschuldet. Das inspiriert auch Poeten zu Höhenflügen. 

Von längst vergangenen Zeiten bis heute


Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, kommt trotzdem keine Langeweile auf. Neben kulturellen Highlights wie die Ruhpoldinger Waldweihnacht locken auch viele interaktive Museen in die Region: Ohne langes Anstehen erlebst du in Siegsdorf im Chiemgau ein 45.000 Jahres altes Mammutskelett hautnah. Im Naturkunde- und Mammut-Museum fasziniert außerdem ein Skelett eines Höhlenlöwen und die Lebensweise der Neandertaler. Weitere Museen tauchen in die harte Arbeit der Holzknechte im Holzknechtmuseum Ruhpolding ein, zeigen die Eisenherstellung im Museum Maxhütte in Bergen oder lassen im Stadt- und Spielzeugmuseum Traunstein in Kindheitserinnerungen schwelgen. Dem Winter kurz den Rücken kehren ist in den Erlebnisschwimmbädern Vita Alpina in Ruhpolding oder im Badepark Inzell möglich. Besondere bayerische Kultur bieten die vielen Brauereien oder ein prunkvolles Schloss wie das Schloss Herrenchiemsee. Das erwarb König Ludwig II. – der passenderweise auch Märchenkönig genannt wird – und baute es 1873 zum Abbild des Schloss Versailles um. Goethe hätte es gefallen. 

Glückshormone statt Hungergefühle


Was fehlt nun noch zum absoluten Glück? Auch darauf hat Goethe wie immer eine Antwort: „Wenn ihr gegessen und getrunken habt, seid ihr wie neu geboren.“ Der Chiemgau muss natürlich auch hier einen draufsetzten: Kaiserschmarren, Weißwurst, Schweinshaxen oder auf Spießen angebratene Renken laden nicht nur Energiespeicher auf, sondern aktivieren auch noch Glückshormone! Dazu das bayerische Ambiente, immer umgeben von den verschneiten Chiemgauer Alpen. Vielleicht knistert auch noch ein Feuer im Kamin. Wer weiß, zu welchen Werken Johann Wolfgang von Goethe hier inspiriert worden wäre. 

Weitere G'schichten für deinen Winterurlaub im Chiemgau

Eine Morgenfahrt mit dem Heißluftballon in Inzell
© Inzeller Touristik GmbH, www.inzell.de

Die leise Eroberung des Chiemgaus


Eine Ballonfahrt über den Chiemsee

Mit einer Heißluftballonfahrt im Chiemgau lässt man den Boden – und mit ihm den Alltag – hinter sich.


Zur Ballonfahrt
Im Gut Steinbach gibt es ein ganz besonderes Weihnachtsessen
© Chiemgau Tourismus e.V.

Weihnachten am Teller


Weihnachtsmenü à la Chiemgau

Was kommt bei euch zu Weihnachten auf den Tisch? Traditionelle Würstchen mit Kartoffelsalat? Oder so wie bei den meisten Bayern doch lieber die Weihnachtsgans? Achim Hack, Chefkoch des Gut Steinbach in Reit im Winkl, serviert dieses Jahr mal etwas ganz anderes: Saibling mit Gewürzbutter und...


Zum Rezept
Fertig gebackene, goldgelbe Kipferl mit Zuckerummantelung auf einem Backblech liegend.
© Chiemgau Tourismus e.V.

Das Plätzchenrezept


Über die Schulter geblickt

Die Weihnachtsdekoration hängt, Weihnachtslieder klingen aus dem Radio durch die Küche, draußen ist es schon so richtig kalt geworden: Alle Grundvoraussetzungen um Kekse zu backen sind also erfüllt. Vom Wort zur Tat: Schürze umgebunden und los geht es! Es gibt eine Sorte Kekse, die...


Zum Plätzchenrezept
Kleiner Skischuh neben großem Skischuh
© Chiemgau Tourismus e.V.

Skitrends 2019


Was ihr beim Leihen oder Kaufen der Skier beachten solltet

Für das große Skifahrerglück braucht ihr drei Dinge: Berge, Schnee und eine gute Ausrüstung! Von ersterem findet ihr in den Chiemgauer Alpen reichlich. Für zweiteres sorgt der bayerische Winter. Für die Ausrüstung gibt es im Chiemgau die Intersport Skihütte. Gerhard Trattler gibt euch...


Zu den Skitrends
Die Chiemgauer Otto Lannger und Alfons Egger riefen das Skimuseum Reit im Winkl im Jahr 2002 ins Leben.
© Sportalpen GmbH

Das Skimuseum Reit im Winkl


Ein Potpouri aus Skiern und Geschichten

Wie viele alte Skier habt ihr im Keller stehen? Ein oder zwei Paare? Die Chiemgauer Otto Langer und Alfons Egger beantworteten diese Frage vor knapp 15 Jahren noch mit einigen Hundert. Diese beachtenswerte Sammlung hat ein Leben im Keller nicht verdient – deshalb wurde 2002 das Skimuseum in...


Zum Skimuseum Reit im Winkl
Anna erfreut sich an der weihnachtlichen Stimmung im verschneiten Chiemgau
© Chiemgau Tourismus e.V.

Eine Weihnachtsgeschichte


Zauberhafte Bergweihnacht im Chiemgau

Anna hat genug vom Weihnachtsstress und bucht spontan ihren Chiemgau-Urlaub in Inzell. Es kommt alles anders als geplant – und so erlebt sie ihr eigenes Weihnachtsmärchen.


Zur Weihnachtsgeschichte