Mitmachen und Gewinnen
Gästebefragung

Wir möchten unser touristisches Angebot in Zukunft noch besser auf die Wünsche und Bedürfnisse der Besucher abzustimmen! Als Dankeschön für die Teilnahme kann am Ende der Befragung ein tolles Urlaubserlebnis im Chiemgau gewonnen werden.

Teilnehmen

Wellenreiten | 21. Chiemgauer Musikfrühling

Veranstaltungstermine

Sonntag, 28. April 2024 11:00 - 13:00 Uhr
Veranstaltung buchen

Debussys Sonate, ein wunderbares Beispiel für den raffinierten Stil des Komponisten, birgt große Ähnlichkeit mit seinen berühmten Orchesterwerken wie „La Mer“. Die Sonate ist vieldeutig, fast pointillistisch, und Debussy selbst schrieb darüberin einem Brief: „Ich weiß nicht, ob man lachen oder weinen sollte – oder beides?“ Das zweite Stück für Harfe und Flöte stammt von dem seefahrenden Komponisten Jean Cras. Ebenfalls in Paris verfasst und aufgeführt, erkennt man sehr genau die Anlehnung an Debussy, aber auch eine eigene

lyrische Stimme. Das Trio von Frank Martin, geschrieben 1925 in Capbreton, stellt einen Kontrast zu Debussys vieldeutiger Meereslandschaft dar; es ist geerdet und energisch. Martin war lange mit dem Dalcroze Institut in Genf verbunden, das auf rhythmische Gymnastik spezialisiert ist. Das mag der Grund sein, warum rhythmische Komplexität und ein „Spiel der Muskeln“ Hauptelemente der Komposition sind.

Programm: C. Debussy: Sonate für Flöte, Viola und Harfe; F. Martin: Triosur des melodies populaires irlandaises; J. M. Leclair: Duo für zwei Violinen; J. Cras: Quintett für Harfe, Flöte, Violine, Viola und Violoncello

Mit Aylen Pritchin (Violine), Stefan Simonca-Oprita (Violine), Razvan Popovici (Viola), Justus Grimm (Violoncello), Valentin Radutiu (Violoncello), Diana Ketler (Klavier), Marie-Pierre Langlamet (Harfe), Maximilian Randlinger (Flöte)

Eintritt: 21 Euro / ermäßigt 50 % für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte mit Ausweis

Einlass ab 10:30 Uhr, Beginn 11:00 Uhr

Tickets im Klosterladen Seeon, im Kloster Seeon Ticket-Webshop www.kloster-seeon.de/kultur-erleben/veranstaltungskalender, bei www.muenchenticket.de und den angeschlossenen Vorverkaufsstellen. Online erworbene Karten können Sie auch an der Tages-/Abendkasse Kloster Seeon abholen (dies ist die kostengünstigere Lösung; kein Porto, nur Bearbeitungsgebühr 2,90 €)

Preisinformation

Eintritt: 21 Euro / ermäßigt 10,50 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte mit Ausweis

Einlass ab 10:30 Uhr / Beginn 11 Uhr

Veranstaltungsort

Adresse
Kloster Seeon
Klosterweg 1
83370 Seeon

Veranstalter

Adresse
Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon
Klosterweg 1
83370 Seeon
Telefon
+49 8624 8970
E-Mail
kultur@kloster-seeon.de
Internet
http://www.kloster-seeon.de