Aktuelle Informationen
Informationen zu Corona und Reisen

Antworten auf Fragen wie "Brauche ich einen Test" oder "Muss ich eine Maske tragen" gibt es hier

Zu den Infos
Naturbeobachtungsstation Winter
© Tourist Info Chieming

Nordic Walking Runde von Chieming nach Stöttham

Wandertour

Die fast 4 Kilometer lange, leichte Rundtour ist für jede Jahreszeit geeignet. Mit Ausblicken in Richtung Chiemsee und auch den Chiemgauer Alpen lädt diese Rundtour immer wieder zum Verweilen und Genießen ein.

  • Startpunkt Start an der Naturbeobachtungsstation am Strandweg ; Chiemseering
  • Ort Chieming
  • Distanz 3,9 Kilometer
  • Dauer 00:56 in Stunden
  • Höchster Punkt 536 Meter
  • Niedrigster Punkt 519 Meter
  • Höhenmeter 17 aufsteigend
  • Höhenmeter 0 absteigend
leicht Anspruch

Tourenbeschreibung:

Naturbeobachtungsstation Chieming – Stöttham – Bergmoosstraße – Isingerstraße – Eschenweg – Stötthamer Straße – Marienbad – Gallinger Straße – Isabella-Nadolny-Weg – Naturbeobachtungsstation Chieming

Am Ostufer des Chiemsee befindet sich in Chieming eine barrierefreie Naturbeobachtungsstation. Von dort aus starten man die Winterwanderung in Richtung Norden. Das Auto kkann man vorher beim Parkplatz am Chiemseering abstellen.

Während man am Osterufer entlang walkt kann man sich dabei immer wieder an der herrlichen Aussicht erfreuen. Zur Linken befindet sich das bayrische Meer, der Chiemsee und im Rücken die Chiemgauer Alpen. Nach kurzer Zeit befindet man sich auf einer kleinen Anhöhe, auf der zwei Bänke zum Verweilen einladen. Zur rechten Hand sieht man hier das beschauliche Dorf Stöttham, wohin auch der Weg rechtshin abbiegt. Von der Bergmoosstraße gelangt man rechts auf die Isingerstraße und nach wenigen Metern biegt man links in einen schönen Feldweg ein. Von dort aus habt man erneut einen herrlichen Blick auf die verschneiten Chiemgauer Alpen.

Bei der nächsten Kreuzung ist man bereits wieder in Chieming und kann nun dieses idyllische Dörflein etwas genauer betrachten. Dazu wählt man den Weg, der rechts abbiegt, und gelangt über den Eschenweg in die Stötthamer Straße wo man links in Richtung Marienbad geht. Das Marienbad ist ein Symbol der früheren Sommerfrische und weckt in so manchem ein Nostalgiegefühl. Nach dem Marienbad folgt man  wieder rechts der Gallinger Straße und nach wenigen Minuten walkt man rechts dem Isabella-Nadolny-Weg entlang zurück zur Naturbeobachtungsstation. Abschließend kann man hier den Blick über den Chiemsee genießen und Sportler beobachten genauso wie die zahlreichen kleinen und mittelgroßen Boote.

Einkehrmöglichkeit

Aussichtsreich

Rundweg

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads