Kapellenweg - Runde Westerbuchberg
Winterwanderung

Einer von 4 meditativen Wegen zu Kapellen und Kirchen in Übersee am Chiemsee.


Vom Parkplatz Kath. Pfarrkirche (1) oder an der Schule gehts über den Kirchweg zur Grassauer Straße. Blickrichtung links die Evang. Ewigkeitskirche  (2).  Hier  ca.  30  m  südlich,  dann  links  in  die Stichstraße (Immobilien  Günther),  über Holzbrücke  und  leicht bergauf zur Kreuzung Alberer Weg. Gerade aus überqueren und in der  Verlängerung  (gute 100 m)  zu  Landtechnik  Huber.  Links daneben die Gassnerkapelle (3). Zurück zum Alberer Weg und nach Süden bis zu seinem Ende (Betonstraße) folgen. Halb rechts ist das Areal vom Wasserbeschaffungsverband (WBV) sichtbar. Über die Betonstraße vor dem WBV in das Bachwegerl  einbiegen. Am Halserer Gedenkstein (ca. 250-300  m)  vorbei  und  in  der Verlängerung mit einer links-rechts Kombination in den OT Gröben. Durch diesen und die Hauptstraße nach Grassau überquerend bis zur Bachbrücke und Daxmüllerkapelle (7). In weiteren 150 m links neben  der  Straße  auf  den Westerbuchberg (beim Hotel Schöne Aussicht) die Ölbergkapelle am Halsererbichl (8). Nun ca. 1,5 km weiterhin bergauf  zur Kirchemauf dem Westerbuchberg  (9). Der Weiterweg folgt der schmalen Teerstraße, vorbei an der Kirche, im weiten  Bogen geht  es  durch  den Wald wieder  abwärts in die Wessener Straße, die auf der nördlichen Seite des Westerbuchberges vorbei führt. Eine Abkürzung, jedoch nur für Fußgänger geeignet, ist möglich: Vor dem Gasthaus Alpenhof führt rechts hinüber zum Wald ein ehemaliger Kirchenweg (rot-weiß gestrichelt). Auf diesem kommt man rasch hinunter zur Wessener Straße. Hier vereinigen sich beide Varianten. Über die Wessener Straße, die Hocherlacher Straße und abschließend die Ringstraße gelangen Sie rasch zum Ausgangspunkt zurück. Der weithin sichtbare Turm der kath. Pfarrkirche gibt Ihnendie Richtung an.

  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
  • aussichtsreich

Ort
Übersee

Startpunkt
Kirchenparkplatz

Distanz
7,9 km

Dauer in Stunden
02:15

Höhenmeter aufsteigend
92

Höhenmeter absteigend
92

Niedrigster Punkt in Meter
524

Höchster Punkt in Meter
605

Schwierigkeit
mittel

Tipp


Vom Kreuzbichl auf dem Westerbuchberg den Ausblick auf die Chiemgauer Alpen und das Kaisergebirge genießen.

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. März
  2. April
  3. Mai
  4. Juni
  5. Juli
  6. August
  7. September
  8. Oktober
  9. November
Kreuzbichl am Westerbuchberg

Kirche Peter und Paul am Westerbuchberg

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
urlaub@chiemsee-chiemgau.info

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Hochfellnseilbahn neu 12
© Chiemgau Tourismus e.V.

Hochfelln


Der Name ist Programm: Der Hochfelln ist die „Aussichtsterrasse“ des Chiemgaus. Die Aussicht am imposanten Gipfelkreuz ist phänomenal, die Brotzeit ebenso, und dann gibt es auch noch das Tabor Kircherl und einen Geologie Lehrpfad zu bestaunen.


Erzähl mir mehr
Piesenhausener Hochalm
© Chiemgau Tourismus e.V.

Piesenhausener Hochalm


Atemberaubender Ausblick unterhalb des Hochplattengipfels in Richtung Kampenwand. 1440 Hm. Bewirtschaftet.


Erzähl mir mehr
Sitzecke

Ferienhaus Grete


Direkt am herrlich ruhigen Ortsrand von Grassau, in Chiemseenähe & Blick auf das Alpenpanorama liegt unser mit viel Liebe frisch renoviertes Ferienhäuschen mit seinem angrenzenden großen Obst-und Beerengarten zur Alleinbenutzung und zum Ernten.


Erzähl mir mehr