Watzmann-Hochkönig-Runde / Etappe 4
Radtour

Mit nur 450 Höhenmetern die „sanfteste“ aller Etappen der Runde. Sie verbindet zunächst die beiden bekannten Wintersportorte Ruhpolding und Inzell miteinander.


Von der Tourist Information rechts auf die Hauptstraße und im Kreisverkehr die 2. Ausfahrt Richtung „Gemeindewerke/Rettungsdienste“ in die Waldbahnstraße folgen, auf dieser in erster Linkskurve nach rechts über eine ehemalige Eisenbahnbrücke, rechts vorbei an der Tennishalle und den Tennisplätzen bis zur Zellerstraße. Diese wird bei der Egglbrücke überquert, dann entlang des Radweges rechts der Traun bis dieser auf eine kleine Anliegerstraße mit Parkplätzen trifft. Hier links über die Traunbrücke und sofort wieder rechts immer entlang eines kleinen Bachlaufes, drei kleine Straßen querend durch den Golfplatz. Am Ende des Golfplatzes, nach einer Brücke beginnt der Asphaltweg und trifft auf die Zellerstraße. Hier links und sofort wieder rechts Richtung „Infang/Rabenmoos“, nach ca. 2 km endet die Asphaltstraße und es folgt eine schöne Forststraße am kleinen Wildbach entlang durch den Wald bis zu den Gehöften Oberhausen hinunter. Neben den sehenswerten Gehöften hat man von dort auch eine schöne Aussicht auf den flach gelegenen Froschsee und den dahinter aufragenden Gebirgsstock des Rauschberges. Relativ gemütlich radeln wir links weiter auf einer Asphaltstraße, vorbei an der Kesselalm, nach Inzell. Nach Vorderbichl geht es nach links auf der Schmelzer Straße in den Ort hinein. Links in die Trausteiner Straße und beim Busbahnhof rechts durch die Unterführung in die Schwimmbadstraße. Beim Badezentrum links in die Lärchenstraße, dann rechts in die Kreuzfeldstraße, links den Berg hoch Richtung Brenner, rechts Teisenberg. Den Berg hinunter und unten links in die Adlgaßerstraße. Auf der Asphaltstraße geht es dann ca. 1,5 km nach Adlgaß (Gasthof und großer Parkplatz). In Adlgaß (Parkplatz) geradeaus (Weg Nr. 13) zur Inzeller Höhe (1 km ansteigend), weiter gerade aus Richtung Anger der Beschilderung folgend. Nach etwa 3 km talwärts, vorbei an der Forstdiensthütte Kohlhäusl, erreichen wir den Parkplatz Kohlhäusl. Ab hier fahren wir auf der Asphaltstraße (leicht abwärts, 3 km) bis nach Anger. Kurz nach dem Ortsschild Anger geht es rechts in die Scheiterstraße und nach 200 m biegen wir wieder rechts in die Anger Straße ab. Ab hier dem beschilderten Radweg über Aufham (2 km) nach Piding (5 km) folgen, bei der Autobahnauffahrt vor Piding fahrten wir unter der Salzburger Straße durch und nehmen den Radweg entlang der Pidinger Ache. Auf diesem unter der Autobahn durch, bis zu den Bahngeleisen und noch einmal rechts, zum Bahnübergang mit Drehkreuz. Nach dem Bahnübergang kurz rechts hinunter und weiter geradeaus durch die Au, auf einer Fußgängerbrücke über die Saalach und wieder gerade weiter durch die Au, bis zur Unterführung der Reichenhaller Straße. Nach der Unterführung nehmen wir halb links die Straße durch die Felder nach Türk. Nach ca. 250 m biegen wir links ab und fahren Richtung Marzoll, immer die Kirche und das markante Schloss Marzoll vor Augen.

  • Einkehrmöglichkeit
  • aussichtsreich

Ort
Ruhpolding

Startpunkt
n.a.

Distanz
35,0 km

Dauer in Stunden
02:56

Höhenmeter aufsteigend
326

Höhenmeter absteigend
n.a.

Niedrigster Punkt in Meter
447

Höchster Punkt in Meter
916

Schwierigkeit
mittel

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. Mai
  2. Juni
  3. Juli
  4. August
  5. September
  6. Oktober

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
info@chiemgau-tourismus.de


Wasser Erlebnistour


Stille Wasser, erfrischende Badeseen, heilsame Quellen und ein – manchmal – reißender Fluss begegnen dem Radfahrer auf der beschaulichen Tour durch den nördlichen Chiemgau.


Erzähl mir mehr
Hochfellnkreuz im Winter
© Franz Josef Strauß

Hochfelln Haus


Lage: Am Hochfelln-Gipfel auf 1.674 Hm Bewirtschaftet: Dezember bis Oktober Verpflegung: Speisekarte


Erzähl mir mehr

Aschenauer-Hof


Raus aus der Stadt und rein ins Urlaubsvergnügen! Entspannen und Erholen mitten in der Natur mit Tieren, frischen Wiesen und nettem Familienanschluss. Es gibt zwei Doppel- und zwei Dreibettzimmer mit Du/WC/Balkon.


Erzähl mir mehr