Radeln im 3 Seen Gebiet
© Chiemgau Tourismus e.V.

Chiemgau-Radweg

Radtour

Das Herz der Chiemgauer Alpen er-fahren

  • Startpunkt Eisschnelllaufhalle Max Aicher Arenall
  • Ort Inzell
  • Distanz 35,6 Kilometer
  • Dauer 03:10 in Stunden
  • Höchster Punkt 838 Meter
  • Niedrigster Punkt 662 Meter
  • Höhenmeter 486 aufsteigend
  • Höhenmeter 491 absteigend
schwer Anspruch

Inzell – Ruhpolding – Reit im Winkl

„Nur wenige Strecken im bayerischen Alpenraum bieten so viel großartige Berglandschaft für so wenig Schweiß“, so beschrieb die Süddeutsche Zeitung den Chiemgau-Radweg. Er ist einer der attraktivsten und sportlichsten Radwege in der ADFC-RadReiseRegion Chiemsee-Chiemgau. Die Route verbindet die drei bekannten oberbayerischen Ferienorte Inzell, Ruhpolding und Reit im Winkl miteinander. Sie verläuft im Tal inmitten herrlicher Berglandschaft,entlang idyllischer Bergseen, auf befestigten Wegen.

In Inzell gestartet, lässt du die modernste Eisschnelllaufhalle der Welt (Max Aicher Arena) hinter dir. Sportlich geht's weiter, mit strammem Tritt in die Pedale, bergauf in Richtung Gletschergarten. Wer einen kurzen Abstecher macht, kann sich dieses Relikt aus der letzten Eiszeit ansehen sowie den beeindruckenden Weißbachwasserfall betrachten. Beides liegt unweit der bekannten Alpenstraße.

Der direkte Weg führt beim Gasthof Zwing bergauf durch den Wald. Nach einer Straßenetappe folgt wieder ein idyllisches Waldstück auf Forstwegen. In Ruhpolding führt der Radweg am Golfplatz vorbei und an der Weißen Traun bis zum Holzknechtmuseum Ruhpolding. An der Gabelung geht's rechts und an der Chiemgau Arena, dem Biathlonzentrum vorbei. Nun folgt ein längeres Stück auf gut befestigtem Weg, parallel der B305 zum 3-Seen-Gebiet mit Lödensee, den Mittersee und den Weitsee. Eine wahrhaft beeindruckende und seltene Szenerie. Die gesamte Kulisse steht unter Naturschutz. In den empfindlichen Uferbereichen der Seen wachsen Unterwasserrosen, Röhricht und Auwald. Auf den angrenzenden Streuwiesen blühen seltene Pflanzen.

Nach diesem besonders schönen Abschnitt erreichst du den kleinen Ort Seegatterl. Dort herrscht vor allem im Winter Hochbetrieb, weil moderne Gondeln unzählige Skifahrer in das bekannte Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte transportieren. Kurz nach dem Ortsende geht es wieder links in den Wald und am Wildbach Schwarzlofer entlang zum Ziel, dem berühmten Wintersportort, Reit im Winkl. Hier findest du eine große Auswahl an Restaurants, Pizzerien und Eisdielen. Zum Besichtigen lohnt sich die Pfarrkirche St. Pankratius.

Die knapp 36 Kilometer lange abwechslungsreiche Route mit ihrem anspruchsvollen Höhenprofil ist ideal für den geübten Radfahrer. Sie bietet sich für eine Familien-Mountainbike-Tour ebenso an wie für eine sportliche Tour mit dem Trekkingrad oder eine Genießer-Tour mit dem Pedelec oder E-Bike. Während des gesamten Radwegs fährst du auf geschotterten Wegen und Nebenstraßen.

Die Kurzvariante Reit im Winkl - Ruhpolding ist mit deutlich weniger Steigung nicht nur optimal geeignet für gemütliche Radler, sondern auch für Familien. Kinder auf eigenen Rädern oder Fahrradanhänger für die Kleinsten sind hier problemlos mit von der Partie.

Einkehrmöglichkeit

Aussichtsreich

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads