Märchenwaldwanderung

© Tourist-Info Ruhpolding

Märchenwald (19)

© Tourist-Info Ruhpolding

Märchenwaldwanderung
Wandertour

Des mog I:

000

Spannende Tour durch den mystischen Märchenwald. 01:10 h. Ruhpolding.


Staudiglhütte – Gasthof Brand – Märchenwald – Ortsteil Brand – Ruhpoldinger Freizeitpark – Vorderbrand – Staudiglhütte

Vom Startpunkt „Staudiglhütte“ aus wandern Sie auf der rechten Seite der Urschlauer Achen flussaufwärts. Folgen Sie dem Wanderweg (Nr. 50) bis zum Gasthof Brand, wo Sie auf der Rückseite einen kleinen Bachlauf überqueren.

Dann geht es weiter auf dem Steig (Nr. 50) zum mystischen Märchenwald. Hier befinden Sich viele kleine Stege, die zu spannenden, zauberhaften Plätzen führen wie beispielsweise einer verwunschenen Glücksgrotte oder einer alten Bärenhöhle. Immer dem Hauptweg entlang kommen Sie wieder zum Ausgang des Märchenwaldes. Nun befinden Sie sich wieder im Ortsteil Brand.

Weiter geht’s über die Brücke, nach der Sie in die Teerstraße (Nr. 41) einbiegen. Kurz darauf erreichen Sie nach einigen Bauernhöfen ein Waldstück, indem sich der Ruhpoldinger Freizeitpark befindet. Diesen zu besuchen zahlt sich wirklich aus! Nachdem Sie wieder links, Richtung Vorderbrand abgebogen sind und die Brücke überquert haben, führt Sie der Weg wieder zur Staudiglhütte.

 

Als im 13. Jahrhundert eine 300 Meter hohe Felswand einbrach, entstanden zahlreiche Höhlen und Grotten. Sie wuchsen über die Jahre mit Moos zu. Durch diese moosbewachsenen Felsen wirkt der Wald sehr magisch und begeistert immer wieder Familien und vor allem die Kinder.

Zwei Mal im Jahr schlüpfen Freiwillige in die Rollen von Feen, Elfen und anderen Fabelwesen. An diesen Tagen werden Märchen erzählt, welche in dem schönen Wald ein unvergessliches Erlebnis bieten.

Schritte zählen wird belohnt

Bei dieser Tour legen Sie ca. 6.630 Schritte zurück.*
Weitere Informationen über die Aktion "10.000 Schritte im Chiemgau" finden Sie hier.
*Bitte beachten Sie, dass dies ein Durchschnittswert ist.

  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg

Ort
Ruhpolding

Startpunkt
Staudigelhütte

Distanz
3,9 km

Dauer in Stunden
01:10

Höhenmeter aufsteigend
54

Höhenmeter absteigend
n.a.

Niedrigster Punkt in Meter
700

Höchster Punkt in Meter
742

Schwierigkeit
leicht

Tipp


Wer durch die „Glücksgrotte“ im Märchenwald geht und dabei beide Wände berührt soll laut einer Legende Glück haben.

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. Mai
  2. Juni
  3. Juli
  4. August
  5. September
  6. Oktober
Märchenwald (31)

© Tourist-Info Ruhpolding

Märchenwald (37)

© Tourist-Info Ruhpolding

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
urlaub@chiemsee-chiemgau.info

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Staudacheralm
© Chiemgau Tourismus e.V.

SalzAlpenSteig - Grassau - Brachtalm


Die konditionell sehr anspruchsvolle Etappe bietet zum Ende mit dem Ausblick von der Schnappenkirche und den idyllischen Almen einige echte Höhepunkte des gesamten SalzAlpenSteigs.


Erzähl mir mehr
Raffner Alm und Spielplatz
© Chiemgau Tourismus e.V.

Raffner Alm


Schuhplattler und „zünftige Musi“ am Fuße des Unternbergs. 920 Hm. Bewirtschaftet.


Erzähl mir mehr
Überdachter Balkon

Beim Bicher


Unser ehemaliger Bauernhof hat eine traumhafte Lage mit einem herrlichen Blick in die Chiemgauer Berge. Rad-, Wander-, Langlauf- und Bergausflüge sind direkt vom Haus aus möglich. Mit uns leben auf dem ehemaligen Hof Kleintiere, wie Katzen und Hasen. Relaxen Sie auf unserer sonnigen Liegewiese....


Erzähl mir mehr