schmugglerweg-haengebruecke-7
© TI Schleching

Schmugglerweg nach Kössen

Wandertour

Verfolge die Spuren der Schmuggler und erlebe grenzüberschreitendes Wandern.

  • Startpunkt Geigelstein-Parkplatz, Ettenhausen
  • Ort Schleching
  • Distanz 6,3 Kilometer
  • Dauer 02:00 in Stunden
  • Höchster Punkt 681 Meter
  • Niedrigster Punkt 584 Meter
  • Höhenmeter 139 aufsteigend
  • Höhenmeter 175 absteigend
leicht Anspruch

Ettenhausen - Ruderburger See - Abzweig Klobenstein - Kössen

Vom Parkplatz Geigelstein in Ettenhausen, oder direkt in Ettenhausen an der Kapelle beginnend, geht es auf breitem Forstweg in Richtung Klobenstein. Du passierst den idyllischen Ruderburger See, den du in wenigen Minuten vom Weg aus erreichst. Nachdem du die Grenze zu Österreich überschritten hast, führt dich ein Steig bergauf und wieder bergab bis zur Abzweigung Klobenstein. Hier lohnt sich ein Abstecher über die 33 Meter lange Hängebrücke, von der aus man einen schönen Blick in die Entenlochklamm hat. Auch erreichst du von hier aus das Gasthaus und die Wallfahrtskirche Maria Klobenstein. Der Sage nach stürzte hier einst ein riesiger Felsbrocken hinab und teilte sich gerade noch rechtzeitig vor einer Bäuerin. Der kleine Wallfahrtsort wurde aus Dank für dieses Wunder erbaut.

Nachdem du an diesem besonderen Ort eine Zeit lang verweilt hast, folgst du dem Weg geradeaus weiter nach Kössen. Besonders für Kinder ist der Schmugglerweg eine spannende und abwechslungsreiche Wanderung. Nach dem 2. Weltkrieg wurden hier Waren, wie Zigaretten und Kaffee über die Grenze geschmuggelt. Sogar schon in der Bronzezeit und auch im Mittelalter waren die Pfade wichtiger Handelsweg für die Bevölkerung der deutsch-österreichischen Grenzregion.

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads