Staudacher Alm Staudach-Egerndach
© Chiemgau Tourismus

Staudacher Alm

Ein echter Geheimtipp an der Nordseite des Hochgerns ist die urige Staudacher Alm. Die aus Natursteinen gemauerte Almhütte liegt etwas abgelegen auf 1.150 Metern und beeindruckt mit einem fantastischen Ausblick auf Hochgern und Zwölferspitz. Kulnarisch werden hier zünftige Brotzeiten kredenzt. Besteck gibt es keines, dafür werden die großen, schmackhaften Brotzeiten bereits in kleinen Stücken geschnitten und liebevoll auf Holzbrettern angerichtet serviert. Besonders das Griebenschmalzbrot sucht seinesgleichen, aber auch die selbstgebackenen Kuchen sind köstlich. Von der Staudacher Alm lohnt sich ein Abstecher zur wundervollen Schnappenkirche mit Chiemseeblick, die in den Jahren 1637 bis 1639 erbaut wurde.

Lage:

  • Auf der Nordseite des Hochgern auf 1.150 Metern

Bewirtschaftet:

  • Je nach Schneelage von Mai bis Kirchweih (Oktober) täglich bei schönem Wetter bewirtschaftet.

Verpflegung:

  • Almtypische Brotzeit

Ausgangspunkt / Gehzeit:

  • Ab Wanderparkplatz Staudach-Egerndach (Holzlagerplatz) am Aiblbach entlang auf dem Weg oder über den Schnappensteig jeweils ca. 1 1/2 bis 2 Stunden

Kontaktdaten

Adresse
Staudacher Alm
Staudacher Alm
83224 Staudach-Egerndach
Telefon
+49 8641 694235
Telefon
+49 170 6320409

Auf einen Blick

Kategorie
Almen, Hütten
Betriebsferien
16.10. - 14.05.