Aktuelle Informationen
Informationen zu Corona und Reisen

Antworten auf Fragen wie "Brauche ich einen Test" oder "Muss ich eine Maske tragen" gibt es hier

Zu den Infos

Auf den Spuren des hl. Rupert

Wandertour

Die neue Teilstrecke des Euregio-Projekts „St. Rupert-Pilgerweg“ von Altötting über Tittmoning, Traunstein und Bad Reichenhall nach Salzburg, das an die gemeinsamen religiösen und kulturgeschichtlichen Wurzeln des bayerischen Rupertiwinkels und des Erzbistums Salzburg erinnern soll, wird im Herbst 2012 eröffnet. Wer nicht alle Etappen des St. Rupert-Pilgerwegs gehen möchte, kann die Rupertrundwege 1 und 2 zum Schnupperpilgern nutzen. Rundweg 1 führt von Taching nach Tettenhausen, dann um den Tachinger See herum nach Tengling. Das wichtigste sakrale Bauwerk am Weg ist die Kirche St. Coloman. Der heilige Coloman hat eine tief verwurzelte Bedeutung als Viehpatron. Die Kirche liegt erhöht am nördlichen Ende des Tachinger Sees mit Blick auf die Chiemgauer Bergkette. Wellness für den Körper bietet ein Bad im Tachinger See, der als der wärmste See Oberbayerns gilt.

  • Startpunkt
  • Ort Waging am See
  • Distanz 15,1 Kilometer
  • Dauer 03:47 in Stunden
  • Höchster Punkt 526 Meter
  • Niedrigster Punkt 440 Meter
  • Höhenmeter 82 aufsteigend
  • Höhenmeter 82 absteigend
leicht Anspruch

Wegbeschreibung / Sehens-, Wissenswertes

Vom Strandbad den Berg hinauf zur ST2105, dann dem Radweg links Richtung Waging folgen (Tachenseestraße). Er führt direkt neben der Straße entlang, doch schon bald nach Ortsende geht es links unter einer Fußgängerunterführung durch. Über die Brücke mit Zwei-Seenblick (Waginger- und Tachingersee) zur anderen Uferseite mit Café und Restaurant „Zum Badwirt“ (Einkehr/Bad). Geradeaus weiter bergauf. In Tettenhausen links Richtung Bicheln – Hirschbuch – Hinterreit an der Straße entlang, nach links dem Abzweig „Seeuferweg“ Tengling folgen. Nach einer alten Kneipp-Wassertretanlage wieder in den Wald, im leichten Auf und Ab auf dem Schotterweg vorbei an einer alten Fischzucht und an einzelnen Bootshäusern. Kurz vor einem Bauernhof links auf schmalem Schotterweg weiter Richtung Terrassencafé 500 m. Das Strandbad mit Café (Einkehr/Baden) umrunden. Dem Radweg Richtung Tengling bergauf folgen. Die Straße queren, nun nach St. Coloman rechts bergauf bis zur Kirche. Hier lohnt sich eine Rast, um den fantastischen Ausblick über den Tachinger See zu genießen. Auf gleichem Weg zurück bis zur kleinen Fahrstraße, rechts dem Wegweiser „Bajuwaren Tour, Benedikt Weg“ folgen. Am Sportplatz vorbei nach Tengling. Die Stockhammerkapelle passieren und immer weiter der Seestraße folgen bis zu einer großen Kreuzung in der Ortsmitte. Links Richtung Taching wandern. Rechts in die Burgstraße Richtung Schönhofen 1 km, Bromberg einbiegen. Nach ca. 50 m links auf der kleinen Straße weiter gehen. Sanft bergauf, links sind der Tachinger See und die Kirche St. Coloman zu sehen. In den Wald hinein, weiter bis Schönhofen. Kurz nach einer Kapelle rechts Richtung Pension Bromberg. Achtung: immer geradeaus weiter auf der Straße bleiben bis zur Landstraße TS26. An der Landstraße links und bei den Häusern von Hammerloh rechts auf dem Panoramaweg mit fantastischer Aussicht nach Eging: Idylle pur. An einem Bauernanwesen links halten, bis zur Hubert-Schmidt-Kapelle rechter Hand. Hier links Richtung Moos gehen, dann dem Kapellenrundweg folgen und zwischen zwei Weiden hindurch. In eine Senke und auf der anderen Seite wieder bergauf wandern. Rechts die Martl Kapelle mit Rastbänken und herrlicher Aussicht. Auf einem schönen Pfad bergab nach Taching und über die Kirchfelder Straße an der Touristinformation vorbei zur Kirche von Taching und zum Gasthof Bergwirt (Einkehr). Bergab weiter, auf der Mühlstraße zur ST2105 und auf bekanntem Weg zum Parkplatz am Strandbad zurück.

 

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads