Im Winter kann man herrlich am Chiemseeufer, wie hier in Chieming wandern und vielleicht sogar den zugefrorenen See bewundern.

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Vom Aussichtspunkt in Chieming-Stöttham wird einem ein tolles Panorama auf Chiemsee und Chiemgauer Alpen geboten.

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Chieming




Traumhafte Sonnenuntergänge am Chiemsee-Ostufer


Welcher See-Ort kann seinen Gästen zum Baden schon ein sechs Kilometer langes, frei zugängliches und flaches Ufer mit Sonnenuntergängen und Bergkulisse bieten?

Chiemsee pur – Grenzenlose Aktiv-Erholung im Naturidyll

Unter dem Motto „Chiemsee pur“ verbinden sich in Chieming der Reiz einmaliger Naturstimmungen, von  Wasseraktivitäten und erlebnisreichen Ausflügen auf einmalige Weise. Wasserratten können sich beim Baden, Wind- und Kite-Surfen, Segeln oder Kajak-, Kanu- und Bootfahren austoben. Erholung bieten Spaziergänge auf der langen Uferpromenade mit Spielplätzen, Aussichtsplattformen und Cafés sowie auf idyllischen Uferwegen mit erhöhtem Panorama-Ausblick in die Berge. Alles selbstverständlich barrierefrei. Mit dem Dampfer ist es von Chieming nur ein Katzensprung bis zum prachtvollen Königsschloss auf der Herreninsel. Zweiradfans starten im „Radl-Paradies“ am Chiemsee auf dichtem Wegenetz zu Genußtouren durch ursprüngliche Naturparadiese mit herrlichen Ausblicken.  

Chieming im Winter


Der Chiemsee begeistert Einheimische und Gäste das ganze Jahr hindurch mit seinen einmaligen Naturstimmungen und der grandiosen Kulisse. In der kühleren Jahreszeit bieten sich gute Gelegenheiten, bei geführten Naturwanderungen die Vogelwelt zu beobachten. Literaturführungen in Chieming lassen die Teilnehmer in das Leben der Schriftstellerin Isabella Nadolny eintauchen. Auf die Vorweihnachtszeit stimmt ein Besuch des Adventsmarkts im Heimathaus ein, während der Kunsthandwerker-Advent im Seehäusl durch seine zauberhaft-romantische  Lichterstimmung besticht. Ein besonderes Naturspektakel bietet der zugefrorene Chiemsee mit seinen bizarren Eisformen.   

Der Sonneuntergang über dem Chiemsee ist einmalig und man kann ihn nur geniessen, zum Beispiel mit einem Glas Wein.
© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Unterkünfte in Chieming


Finden Sie Ihren Gastgeber am Chiemsee

Jetzt Unterkunft finden
Von der Beobachtungsplattform in Chieming kann man besonders schön den Sonnenuntergang über dem Chiemsee genießen.

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Nach einer Nordic Walking Runde in Chieming kann man am Ufer des Chiemsees ausgiebig die Sonne genießen.

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Das Ufer am Chiemsee ist ein schöner Ort, um eine Sporteinheit zu absolvieren.

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Die Naturbeobachtungsplattform ist auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwägen betretbar.

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Traditionell gekleidete Männer präsentierne auf Booten auf dem Chiemsee das sogenannte "Goaßlschnalzen"

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Eine Frau dehnt sich vor traumhafter Kulisse am Chiemsee in Chieming mit den Chiemgauer Alpen im Hintergrund

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Der Campingplatz Seehäusl in Chieming verwandelt sich zur Weihnachtszeit in einen weihnachtlich geschmückten Ort.

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Wenn der Chiemsee im Winter teilweise zufriert, werden interessante Eisformationen gebaut.

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Verschneite Winterlandschaft bei der Kapelle in Schützing bei Chieming

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

In der verschneiten Winterlandschaft befindet sich die Naturbeobachtungsplattform in Chieming am Chiemsee

© Tourist-Information Chieming, Sepp Niederbuchner

Chieminger Ortsgeschichte


Die bewegte Siedlungsgeschichte von Chieming reicht bis in die Bronzezeit zurück. Das macht eine Vielzahl von Bodenfunden deutlich, die im Heimathaus ausgestellt sind. Eindrucksvollste Beispiele aus der Römerzeit sind drei Altarsteine, die im Glockenturm der Pfarrkirche eingemauert sind.

Als Namenspatron für den Ort, den See und die ganze Region des Chiemgaus galt Chiemo, ein legendärer Stammesfürst der Bajuwaren. Auf die Bedeutung des wegen seines Fischreichtums, Äcker und Wälder gefragten Orts verweist die spätmittelalterliche Hofmark Schloss Neuenchieming, die heute im Rahmen historischer Führungen zugänglich ist. Um die Jahrhundertwende war der Badeort beliebtes Ziel bei Sommerfrischlern. 


Fischen am Chiemsee


Heinz Wallner, auch bekannt als Thomafischer von Chieming, ist schon lange beinahe täglich am Chiemsee unterwegs, um frische Fische für sein Geschä ...


Erzähl mir mehr

Chiemsee Fischer


Auf die lange Tradition der Chiemseefischer verweist der „Thomafischer“: Bei Familie Wallner gibt es täglich fangfrischen Fisch im Laden.

Fangfrischer
Fisch

G´schichten aus Chieming


Fischen am Chiemsee


Heinz Wallner, auch bekannt als Thomafischer von Chieming, ist schon lange beinahe täglich am Chiemsee unterwegs, um frische Fische für sein Geschä ...


Erzähl mir mehr

Golfen am Chiemsee: mein Besuch im Golfclub Chieming


Unweit des Chiemsees, inmitten der wunderschönen Hügellandschaft des Alpenvorlandes, liegt der Golfclub Chieming . Auf dieser großzügigen Anlage ...


Erzähl mir mehr

Polizist auf dem Chiemsee


Mit dem Boot auf dem Chiemsee , das ist im Sommer für viele das schönste Hobby.  Für Roland Kempf gehört es zum Beruf. Er ist Wasserschutzpolizi ...


Erzähl mir mehr

Unsere
Kontaktdaten

Tourist-Information Chieming

Hauptstraße 20b
83339 Chieming

+49 (0) 8664 - 9886-47
http://www.chieming.de/
info@chieming.de