Sonnenaufgang am Weitsee
© Andreas Plenk

Klein Kanada

Wandertour

Seenparadies hoch drei

Wildbachfurt – Lödensee – Mittersee – Weitsee – Seefischerkaser – Mittersee – Lödensee – Lödensee Almen – Wildbachfurt

  • Startpunkt Beginn der Tour
  • Ort Ruhpolding
  • Distanz 6,6 Kilometer
  • Dauer 02:00 Stunden
  • Höchster Punkt 783 Meter
  • Niedrigster Punkt 754 Meter
  • Höhenmeter 100 aufsteigend
  • Höhenmeter 100 absteigend
leicht Anspruch

Tourenbeschreibung:

Drei Seen, wie Perlen aneinandergereiht, ein wundervolles Naturschutzgebiet, um das sich Bergwälder und Gipfel versammeln, das Ruhpoldinger Drei-Seen-Gebiet ist wie geschaffen zum Wandern. Es ist ein Relikt der Eiszeit, als mächtige Gletscher ganze Arbeit leisteten und auch etliche Seen hinterließen, so wie den Löden-, Mitter- und Weitsee. Einer schöner als der andere und rundum eine unverbaute, ausschließlich von Wald und Almwirtschaft geprägte Landschaft. Die dunklen, mächtigen Bergmischwälder gehören zum Naturschutzgebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“. Alle drei Seen haben Trinkwasserqualität und gehören zu den wärmsten bayerischen Gebirgsseen.

Aussichtsreich

Rundweg

Empfohlene Monate für diese Tour

Tipps zu dieser Tour

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von 1920 - 1923 wurde die Schmalspurtrasse der Waldbahn von Ruhpolding nach Reit im Winkl gebaut. Sie diente bis zur Betriebseinstellung 1931 dem Personen- und vorallem Holztransport. Der Betrieb der Waldbahn war durch starke Schneefälle und Lawinen im Bereich Seehaus gefährlich und wurde immer wieder unterbrochen. Es kam nicht selten vor, dass die männlichen Fahrgäste Schaufeln, die in großer Anzahl im Gepäckwagen mitgeführt wurden, bekamen, um den Bahnkörper wieder freizuschaufeln.

Noch ein Tipp für die Heimfahrt:

Das Holzknechtmuseum(Laubau) bietet faszinierende Einblicke in das entbehrungsreiche Leben und diegefährliche Arbeit der Holzknechte (Waldarbeiter, Forstwirte) im ehemaligenSalinengebiet Traunstein. Auf dem großen Freigelände fühlt man sich in denliebevoll aufbereiteten Holzstuben, den originalen Werkstätten und durchinteraktive Stationen in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt: www.holzknechtmuseum.com

Die Chiemgau Arena – Biathlonleistungszentrum und Kaderschmiede: der Walk of Fame ist frei zugänglich und liefert eineMenge interessante Infos zu den Persönlichkeiten, die den Biathlon inRuhpolding geprägt haben. Eine Führung durch die Chiemgau Arena (Anmeldungerforderlich) gibt interessante Einblicke in die Welt desSpitzen-Biathlonsports: www.chiemgau-arena.de


Downloads

Anreise mit dem PKW

Mit dem PKW

auf der B305 Richtung Reit im Winkl bis zum Parkplatz Wildbachfurt.

Öffentliche Anreise

Mit der

Regionalbahn ab Traunstein nach Ruhpolding.

In

Ruhpolding mit der Dorfline oder dem RVO Bus (Regionalverkehr Oberbayern).