Blasialm-Rundweg
Wandertour

Alm-Rundweg - Schattiger Rundweg auf Forststraßen vom Wanderparkplatz Austraße, Blasi-Alm, Parkplatz Geigelstein, zurück zur Schlechinger Au.


Rundwegsymbol:  Frauenschuh  Alm-Rundweg Einkehrmöglichkeit: keine Achental Wandernadel Kontrollstellen: Blasi-Alm Beschreibung: Vom Wanderparkplatz-Austraße geht es über einen Forstweg Richtung Haidenholz-Alm. An der ersten großen Wegkreuzung geht es links Richtung Ettenhausen. 200 m oberhalb ist die Blasi-Alm, die diesem Rundweg seinen Namen gab. Auf den Weiterweg ergibt sich eine Abkürzung nach Ettenhausen oder Schleching über den "Knoglerlahnersteig", einem schmalen Serpentinen-Steig, bis wieder Schilder Richtung Mühlau bzw. Wanderparkplatz-Austraße den Weiterweg weisen. Geht man jedoch der Forststraße folgend zum Parkplatz Geigelstein mit Info-Tafeln für Wanderziele und Rundwege und  geht es ein kurzes Stück auf der Straße Richtung Ettenhausen, zweigt links der Weg Richtung Ausgangspunkt Wanderparkplatz-Austraße ab.

  • Rundweg

Ort
Schleching

Startpunkt
Parkplatz Schlechinger Au

Distanz
8,0 km

Dauer in Stunden
02:15

Höhenmeter aufsteigend
494

Höhenmeter absteigend
367

Niedrigster Punkt in Meter
588

Höchster Punkt in Meter
926

Schwierigkeit
mittel

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. April
  2. Mai
  3. Juni
  4. Juli
  5. August
  6. September
  7. Oktober

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
urlaub@chiemsee-chiemgau.info

Weitere Tipps für deinen Urlaub

Chiemseefischer
© Chiemgau Tourismus e.V.

Hirschau-Rundweg


Wunderschöne Schilflandschaften, blau leuchtende Irisblüten und ein atemberaubendes Gebirgspanorama.


Erzähl mir mehr
Stoibenmöseralm 1275m

Stoibenmöseralm


Schöner Rundumblick und selbstgemachtes Biobauernbrot auf dem Hochplateau Richtung Taubensee. 1280 Hm. Bewirtschaftet.


Erzähl mir mehr

Berggasthof Streichen


Die Ausflugsgaststätte im Chiemgau. Am Fuße der Streichenkirche befindet sich der historische Gasthof Streichen, der erstmals im Jahre 1435, damals noch Mesnerhof, urkundlich erwähnt wurde. Aus dem seinerzeitigen Mesnerhof ist der heutige Gasthof Streichen geworden, wo der Wirt Franz...


Erzähl mir mehr