Schloss Herrenchiemsee

© Chiemgau Tourismus e.V.

Augustiner-Chorherrenstift bei Sonnenaufgang

© Chiemgau Tourismus e.V.

Rund um die Herreninsel
Wandertour

Des mog I:

000

Wanderung um die schöne Herreninsel - vorbei an einem schönen Pavillon, einer Bucht und am Schloss Herrenchiemsee. 03:30 h. Herrenchiemsee


Schiffanlegestelle Herreninsel - Marienkirche - Augustiner-Chorherrenstift - Kreuzkapelle - Schloss Herrenchiemsee - Ottos Ruh - Pauls Ruh - Schloss Herrenchiemsee - Schiffanlegestelle Herreninsel

Die leichte Wanderung beginnt an der Schiffsanlegestelle der Herreninsel. Vorbei an der Wartehalle (hier finden Sie die Schiffsabfahrtszeiten) und den Besucherpavillon (Hinweis: Hier bekommen Sie die Eintrittskarten für das Schloss und das Museum) von hier aus kommen Sie über ein Treppe zur Marienkirche aus Tuffstein, der ehemaligen Pfarrkirche der Insel.

Von hier aus geht es weiter zum ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift hinüber, das ehemalige Kloster der Insel. Dort halten Sie sich links und gehen in den Klosterinnenhof mit seinen drei großen Heiligenfiguren.

Zur Kreuzkapelle und zum Schloss.

Nach dem Verlassen des Hofes durch den Torbogen gehen Sie zu durch die ehemalige Klosterökonomie und weiter rechts auf einer kleinen Allee zur Kreuzkapelle an der Nordspitze der Insel. Am Ufer entlang führt Sie ein Waldpfad bis zum Schlosskanal. Hier werde Sie von mächtigen Bäumen begleitet. Am Kanal selbst haben sie einen wunderbaren Blick auf das Schloss. Von hier aus gehen Sie entlang der Gartenanlage weiter Richtung Schloss.

Ottos Ruh und Pauls Ruh

Am Schloss halten Sie sich rechts. Am Apollobassin biegen Sie in die hügelige, abwechslungsreiche Waldlandschaft der Insel. Vorbei an einer mittelalterlichen Wallanlage führt Sie der Weg zum südlichen Steilufer. Hier sehen Sie bereits den kleinen Pavillon, Ottos Ruh. Von hier haben Sie einen herrlichen Blick in den Chiemgauer Alpen und über den Chiemsee. Weiter geht es durch einen prächtigen Buchenwald, halten Sie sich nach dem verfallenen Wasserreservoir rechts, Richtung See. Nach kurzem Gehweg erreichen Sie die wunderschöne Bucht, Pauls Ruh. Am Ostufer entlang gehen Sie bis zum Auffahrtsallee von Schloss Herrenchiemsee. Zurück zum Ausgangspunkt gelangen Sie vom Schloss aus über einen schönen Spazierweg. In etwa zwanzig Minute sind Sie wieder an der Anlegestelle.

Ort
Herrenchiemsee

Startpunkt
n.a.

Distanz
8,9 km

Dauer in Stunden
03:30

Höhenmeter aufsteigend
62

Höhenmeter absteigend
62

Niedrigster Punkt in Meter
513

Höchster Punkt in Meter
550

Schwierigkeit
mittel

Tipp


Eine Besichtigung des Museums und des Schlosses. Hier erfährt man viel über die Geschichte der Insel. Im Museum selbst können Sie den Raum besichtigen in dem 1948 der deutsche Verfassungskonvent abgehalten wurde.

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. März
  2. April
  3. Mai
  4. Juni
  5. Juli
  6. August
  7. September
  8. Oktober
Wandern in Bayern - Chiemgau, Schloss Herreninsel

© Chiemgau Tourismus e.V.

Brunnen vor dem Schloss

© Chiemgau Tourismus e.V.

Kreuzkapelle

© Chiemgau Tourismus e.V.

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
urlaub@chiemsee-chiemgau.info

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Wanderung zur Piesenhausener Hochalm
© Chiemgau Tourismus e.V.

Wanderung zur Piesenhauser Hochalm


Kurze, familientaugliche Tour zur Piesenhauser Hochalm, die wunderschönen Ausblicke und traditionelle Brotzeiten zu bieten hat. Wer möchte, kann auch die Hochplattenbahn nutzen.


Erzähl mir mehr

Ferienwohnung Reuß


Schöne Ferienwohnung in Privathaus. Ruhige und doch zentrale Ortsrandlage. Wenige Gehminuten zum Chiemsee, nahe gelegene Einkaufsmöglichkeiten. Idealer Ausgangspunkt für Wander- u. Radtouren. In der Nähe Strandbad, Minigolf und Tennisplätze. 


Erzähl mir mehr
Rechenbergalm
© Chiemgau Tourismus e.V.

Rechenbergalm über Feldlahnalm - Almwanderung


Almwanderung, die auf der Rechenbergalm regionale Schmankerl und herrliche Ausblicke bietet. Zwischendurch gibt es eine Einkehrmöglichkeit auf der Feldlahnalm.


Erzähl mir mehr