Wandern in Bayern - Chiemsee im Chiemgau
© Chiemgau Tourismus, Claus Linke Prien

Rund um die Herreninsel

Wandertour

Rund zehn Kilometer lang ist die Runde um die Insel Herrenchiemsee. Sie führt zu den Aussichtspunkten "Ottos Ruh" und "Pauls Ruh", zur Kreuzkapelle und zum Prunkschloss Herrenchiemsee. Schiffe fahren das ganze Jahr. Die Wanderung ist in jeder Jahreszeit ein Genuss.

  • Startpunkt
  • Ort Herrenchiemsee
  • Distanz 8,9 Kilometer
  • Dauer 03:30 Stunden
  • Höchster Punkt 550 Meter
  • Niedrigster Punkt 513 Meter
  • Höhenmeter 62 aufsteigend
  • Höhenmeter 62 absteigend
leicht Anspruch

Tourenbeschreibung:

Schiffanlegestelle Herreninsel - Marienkirche - Augustiner-Chorherrenstift - Kreuzkapelle - Schloss Herrenchiemsee - Ottos Ruh - Pauls Ruh - Schloss Herrenchiemsee - Schiffanlegestelle Herreninsel

Die leichte Wanderung beginnt an der Schiffsanlegestelle der Herreninsel. Nach Wartehalle (hier ist ein großes Modell der Herreninsel) und Besucher-Informationszentrum (hier gibt es das Inselticket für Schloss und Museum) geht es über eine Treppe zur Marienkirche aus Tuffstein, der ehemaligen Pfarrkirche der Insel.

Von hier aus geht es weiter zum ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift, das ehemalige Kloster der Insel. Dort links halten und in den Klosterinnenhof.

Zur Kreuzkapelle und zum Schloss.

Nach dem Verlassen des Hofes durch den Torbogen geht es durch die ehemalige Klosterökonomie und weiter rechts auf einer kleinen Allee zur Kreuzkapelle an der Nordspitze der Insel. Am Ufer entlang führt ein Waldpfad bis zum Schlosskanal. Am Kanal wartet ein wunderbarer Blick auf das Schloss. Von hier aus geht es entlang der Gartenanlage weiter Richtung Schloss.

Ottos Ruh und Pauls Ruh

Am Schloss rechts halten. Am Apollobassin in die hügelige, abwechslungsreiche Waldlandschaft der Insel einbiegen. Vorbei an einer mittelalterlichen Wallanlage führt der Weg zum südlichen Steilufer. Hier ist bereits der kleine Pavillon, Ottos Ruh, zu sehen. Von hier hat man einen herrlichen Blick über den Chiemsee in den Chiemgauer Alpen hinein. Weiter geht es durch einen prächtigen Buchenwald. Nach dem verfallenen Wasserreservoir rechts Richtung See halten. Nach kurzem Gehweg kommt der Aussichtspunkt Pauls Ruh. Am Ostufer entlang bis zum Auffahrtsallee von Schloss Herrenchiemsee gehen. Von hier aus dauert es etwa zwanzig Minuten zurück zur Anlegestelle.

Die Namen Ottos und Pauls Ruh gehen auf ein altes Adelsgeschlecht zurück. Graf Paul Maria Vogt von Hunolstein war von 1840 bis 1870 Besitzer der Insel Herrenchiemsee. Einen der Aussichtsplätze benannte er nach sich, den anderen nach seinem Sohn Otto.

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads