Weitlahnerkopf
Wandertour

Schleching Au - Haidenholzalm - Weitlahnerkopf - Kaminsteig - Dalsenalmen - Schattseitweg - Mühlbergweg - Parkplatz Schlechinger AuEinkehrmöglichkeit: Haidenholzalm, Dalsenalm


Vom Wanderparkplatz Schleching Au geht es die Forststraße hinauf Richtung Haidenholzalm (alles gut beschildert). Auf der Haidenholzalm kann man zur Weidezeit almerische Brotzeit bei Senn oder Sennerin bekommen. Der Weiterweg führt entlang des Schneegrabens Richtung Rossalm, Geigelstein, erst in Serpentinen, dann über die Almweide  bis am Latschengürtel rechts der Weg zum Weitlahnerkopf abzweigt. Eben geht es bis zum Gipfel und zur verdienten Rast. Ein paar Meter zurück und dann rechts hinab mit kurzer Seilversicherung und dann in vielen Serpentinen über die Tourenskiabfahrt zur Dalsenalm. Man folgt der Forststraße bis zur Abzweigung Mühlau (Schattseitweg). Wie der Nahme sagt geht es auf der Forststraße schattig bis nach Mühlau.Man kann aber einen Umweg über die Vordere Dalsenalm machen, da gibt es an Wochenenden etwas zu Essen und Trinken. Von hier ist es besser gleich den Dalsenbach entlang nach Mühlau zu gehen. In Mühlau geht es Richtung Schleching an der Kapelle vorbei und dann rechts den Mühlberg-Rundweg und dann Richtung Ettenhausen bis man den Ausgangspunkt erreicht.

  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
  • aussichtsreich

Ort
Schleching

Startpunkt
Parkplatz Schleching Au

Distanz
15,5 km

Dauer in Stunden
04:30

Höhenmeter aufsteigend
1230

Höhenmeter absteigend
n.a.

Niedrigster Punkt in Meter
586

Höchster Punkt in Meter
1650

Schwierigkeit
schwer

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. Mai
  2. Juni
  3. Juli
  4. August
  5. September

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
urlaub@chiemsee-chiemgau.info

Weitere Tipps für Ihren Urlaub

Hutzenalm
© Chiemsee Tourismus e.V.

Chiemseeblick


Die vom Wanderinstitut ausgezeichnete Prachttour auf alten Steigen und durch vielfältige Landschaften führt auf gut 13 Kilometern und insgesamt 1024 Höhenmetern zu sensationellen Ausblicken und der ganz besonderen Stoibenmöseralm.


Erzähl mir mehr
Piesenhausener Hochalm
© Chiemgau Tourismus e.V.

Piesenhausener Hochalm


Atemberaubender Ausblick unterhalb des Hochplattengipfels in Richtung Kampenwand. 1440 Hm. Bewirtschaftet.


Erzähl mir mehr