Inzell/Chiemgau: Beim Abstieg nach Adlgaß über die Kohleralm die Fernsicht bis zum Chiemsee genießen

Zwiesel-Runde

Wandertour

Bühne frei für weite Fernsicht. Lohnenswerte Bergtour mit tollen Aussichten, die am Zwieselsteig Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert.

  • Startpunkt Adlgaß
  • Ort Inzell
  • Distanz 14,3 Kilometer
  • Dauer 07:30 in Stunden
  • Höchster Punkt 1780 Meter
  • Niedrigster Punkt 789 Meter
  • Höhenmeter 1294 aufsteigend
  • Höhenmeter 0 absteigend
schwer Anspruch

Weg: Vom Wanderparkplatz Adlgaß hoch zum Forsthaus Adlgaß und über die Rodelbahn rauf. Rechts die Forststraße weiter gehen und nach ca. 100 m links zum Zwieselsteig abzweigen. Von hier führt der anfangs gemächlich und immer steiler werdende Weg durch den herrlichen Fichtenbestand des Adlgaßer Forstes hinauf zum Grat. Weiter in östlicher Richtung zum Gipfelkreuz des Zwiesel (1782) und die herrliche Aussicht genießen. Weiter geht’s zur Zwiesel Alm, um den Hochstaufen zur Kohleralm. Von der Kohleralm den Abstieg in Richtung Einsiedl bis zur Forststraße dann Richtung Adlgaß.

 

Besonderheit: Diese Bergtour ist auch für geübte Berggeher eine Herausforderung und erfreut das Bergsteigerherz. Kühle Waldwege, wunderbare Aussicht und eine Gratwanderung mit vielen ausgesetzten Stellen. Der Zwiesel ist die höchste Erhebung des Hinterstaufens.

 

Einkehr: Gasthof Adlgaß, Zwiesel Alm (teilweise bewirtschaftet), Kohler Alm (teilweise bewirtschaftet)

 

Tipp: Wer anfangs nicht gleich zum Zwieselsteig abzweigt, kommt auf geradem Wege auf der Forststraße zum Frillensee, dem kältesten See Deutschland auf dieser Höhe und der Wiege des Eisschnelllaufs in Inzell.

Einkehrmöglichkeit

Aussichtsreich

Rundweg

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads