Aktuelle Informationen
Informationen zu Corona und Reisen

Antworten auf Fragen wie "Brauche ich einen Test" oder "Muss ich eine Maske tragen" gibt es hier

Zu den Infos
Inzell Bäckeralm
© Inzeller Touristik GmbH

Bäckeralmrunde

Wandertour

Familientour mit Almbrotzeit. Die urige Alm liegt auf einer breiten Lichtung mit weitem Blick gen Süden.

  • Startpunkt Schwarzberg
  • Ort Inzell
  • Distanz 5,3 Kilometer
  • Dauer 01:50 in Stunden
  • Höchster Punkt 1067 Meter
  • Niedrigster Punkt 701 Meter
  • Höhenmeter 366 aufsteigend
  • Höhenmeter 24 absteigend
leicht Anspruch

Tourenbeschreibung:

Weg: Ausgangspunkt Schwarzberg/Holzen. Parkplatz Schwarzberg, Holzen oder Bushaltestelle Schwarzberg (RVO und Dorflinie). Bis Holzen asphaltierter Weg, ab Holzen breite Forststraße. Nach ¾ der Strecke steigt der Weg nochmals etwas an bevor man den schmalen schattigen Weg durch den Wald und über die Almwiese zur Bäckeralm erreicht. Für Familien geeignet. 

Dieser Weg führt durch bedeutende Wildgebiete! Hier haben seltene und störungsempfindliche Tiere ihren Lebensraum. Aus diesem Grund ist der Weg ausschließlich als „Sommerwanderweg“ ausgewiesen.  In der Zeit von Dezember bis Ende März bitten wir, falls der Weg nicht geräumt ist, das Gebiet aus Gründen des Artenschutzes der Winterruhe zu überlassen.  RespekTiere bitte die Natur!

 

Besonderheiten: Bei Wanderern sehr beliebt insbesondere die Ruhebänke vor dem letzten Anstieg zur Alm. Herrlicher Aussichtspunkt mit grandiosem Fernblick ins Inzeller Tal und die umliegenden Bergketten. Von Ost nach West Staufenmassiv, Reiter Alpe (Berchtesgaden), Kienberg und Rauschberg bis zum Zinnkopf.

Einkehr: Gasthof Schwarzberg am Ausgangspunkt und Bäckeralm bewirtschaftet.

Tipp: Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit und tauchen Ihre Füße in den glasklaren Gebirgsbach, der auf halber Wegstrecke liegt.

Einkehrmöglichkeit

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads

Hütten entlang der Tour

Wein an der Bäckeralm
© © Chiemgau Tourismus e.V.

Bäckeralm

Lage: Am Teisenberg Südseite auf 1.067 Hm
Bewirtschaftet: 1. Mai bis Kirchweihmontag
Verpflegung: Almtypische Brotzeit

Mehr erfahren