Aktuelle Informationen
Informationen zu Corona und Reisen

Antworten auf Fragen wie "Brauche ich einen Test" oder "Muss ich eine Maske tragen" gibt es hier

Zu den Infos

Einkaufsliste

1 kg Lammkeule (ohne Knochen)
8 Knoblauchzehen
Petersilie, frisch
100 g Butter, Öl zum Braten
500 g Suppengemüse
1 kg Kartoffeln
½ l Gemüsebrühe
1 TL Rosmarin, getrocknet
2 TL Honig, 1 MSP Zimt
1 EL Crème fraîche
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

In die Lammkeule kleine Taschen einschneiden und je eine Knoblauchzehe und Petersilie hineingeben, dann mit Butter verschließen. Keule mit Salz und Pfeffer einreiben, in heißem Öl scharf anbraten. Dann das Fleisch 10 Minuten auf einem Brett ruhen lassen. Zwischenzeitlich das Suppengemüse und die Kartoffeln schälen, grob zerkleinern bzw. halbieren und kurz anbraten, dann mit Brühe ablöschen und in einen Bräter schichten. Darauf das Fleisch legen und mit Rosmarin bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober- und Unterhitze, mittlerer Schiene) 30 Minuten zugedeckt schmoren lassen, weitere 20 Minuten ohne Deckel braten. Bei Bedarf mit Brühe oder Bratensud übergießen. Vor dem Anrichten das Fleisch in Alufolie einwickeln und 10 Minuten ruhen lassen.

Für die Sauce Gemüse, Bratensud und zwei halbierte Kartoffeln durch ein Sieb passieren. Honig und Zimt dazugeben und kurz aufkochen lassen, mit Crème fraîche, Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu die Kartoffeln reichen. (Praktisch: Fleisch und Kartoffel-Beilage werden in einem Arbeitsgang zubereitet.)

Lammkeule aus dem Kochbuch "Chiemgau schmeckt"
© schmeckt³ Verlag
Hopfendolden im Wochingerbräu
© Chiemgau Tourismus e.V.

Bayerisches Bier

Traditions-Bier von den Heimatbrauern

Gibt es hier
Schweinebraten mit Dunkelbiersoße
© Hofbräuhaus Traunstein

Schweinebraten in Dunkelbiersauce

Einfach, lecker, kross

Mehr erfahren
Brotzeit im Biergarten
© Chiemgau Tourismus e.V.

Biergenuss vor Ort

Biergärten und Bräustüberl

Gemütlichkeit erleben