Aktuelle Informationen
Informationen zu Corona und Reisen

Antworten auf Fragen zur aktuellen Corona-Situation im Chiemgau gibt es hier.

Zu den Infos

Urig in der Hütte, luxuriös im Day Spa

16. Dezember 2021

Winterlicher Luxus: Day Spa im Chiemgau
Entspannen in Sauna und Dampfbad, Wellnessbehandlungen mit einheimischen Pflegeprodukten - das bieten Chiemgauer Hotels wie Gut Steinbach, Das Achental, Gut Ising oder der Wellnessgarten Waging. Das Hotel Gut Steinbach, idyllisch in Alleinlage in Reit im Winkl, bietet luxuriöse Chalets, hochwertige regionale Küche und seit Dezember 2021 einen alpenländisch anmutenden Spa-Bereich auf zwei Ebenen mit Blick auf die imposante Bergwelt. Er ist auch für Gäste von außerhalb zugänglich. Für die Küche im "Achental" in Grassau ist seit Juli der Sternekoch Edip Sigl verantwortlich. Er verwöhnt Gäste im "ES:SENZ", führt das kulinarische Zepter aber auch im Restaurant Weißer Hirsch, in der Hubertushütte und Seehütte. Das Haus verfügt über einen großzügigen Spa-Bereich mit Fitness-Studio und Pool, auch als Day Spa. Auf Gut Ising gibt es außer einem großen Wellnessbereich einen Spa Cube im Garten des Hotels, der für ganz private Wellness- und Floating-Sessions gebucht werden kann. Der Wellnessgarten in Waging am See verfügt über sieben Saunen und einen Sinnesgarten mit ganzjährigem Naturschwimmteich. Alle Informationen zu Day Spa im Chiemgau stehen unter www.chiemsee-chiemgau.info/wellness-im-chiemgau (Fotos auf Anfrage). Der Besuch eines Day Spa sollte wegen aktuell geltender Kapazitätsgrenzen vorab telefonisch mit dem Hotel geklärt werden.

Wintersport pur
700 Kilometer Langlaufloipen, schneesichere Orte und Hochebenen, Rodelbahnen und das "beste Skigebiet Deutschlands" (Skigebiet Winklmoos/Steinplatte, aktuelle Bewertung von skiresort.de) machen den Chiemgau zu einem Eldorado für Wintersportfans. Zahlreiche Skischulen bieten Kurse, geführte Skitouren und Schneeschuhtouren sowie Verleih von Ausrüstung. Der kürzeste Skilift ist 900 Meter lang, das längste Pistennetz 40 Kilometer, die steilsten Abfahrten hat der Hochfelln, ein Skiberg für Geübte. Besonders beliebt sind nach dem Wintersport die urigen Hütten zur Einkehr, die überall nahe der Wintersport-Ziele zu finden sind.

Wintererlebnisse ohne Auto
Wer als Urlaubs- oder Tagesgast mit dem Bayernticket in den Chiemgau kommt, kann seine Reise mit kostenlosen Bussen bis in die traditionellen Wintersportorte Inzell, Ruhpolding und Reit im Winkl fortsetzen. Vor Ort ergänzen ebenfalls kostenlose Orts- und Skibusse das Angebot und bringen die Wintersportfans zu Bergbahnen, Wanderparkplätzen oder zu den Ausgangspunkten von Langlauf- oder Schneeschuhrunden. Neben Wintersportzielen sind auch die urige Hindenburghütte in Reit im Winkl oder die aussichtsreiche Unternbergalm in Ruhpolding mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Wandern mit Bayernticket
Abseits von Ski- und Langlaufpisten können Wanderfans mit Bayernticket etwa in Bernau am Chiemsee aussteigen, durch die Kendlmühlfilze rund zehn Kilometer bis nach Grassau wandern und dort an der Kirche in den Bus 9505 steigen, der sie zum Bahnhof in Prien am Chiemsee bringt. Weitere Wandermöglichkeiten gibt es in allen Gemeinden, die an den Buslinien liegen.

Chiemsee-Uferweg im Winter
Mit Zug nach Prien und der Buslinie 9520 nach Traunstein sind auch die Einstiegsstellen für den Chiemsee-Uferweg in Gstadt, Seebruck und Chieming erreichbar. Der Uferweg ist ganzjährig begehbar und bietet Naturerlebnis mit grandiosen Blicken über den See in die Chiemgauer Alpen hinein. Auf der ufernahen Strecke warten zahlreiche Einkehrmöglichkeiten von Gasthaus bis Winter-Beachbar. Von den Dampferstegen in Prien und Gstadt fahren auch im Winter Schiffe im Stundentakt auf die Inseln Herrenchiemsee und Frauenchiemsee. Das Schloss Herrenchiemsee ist ganzjährig geöffnet.

Alle Informationen zu Winterurlaub, Ausflugszielen und Wintersport stehen auch im Internet unter www.chiemsee-chiemgau.info. Telefonische Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle unter Telefon 0861 9095900. 

Fotos zum einfachen Download - Verwendung nur im Rahmen der Reiseberichterstattung, bitte Copyright beachten.