Zwetschgendatschi

© Tourist-Info Waginger See

Zwetschgendatschi

Ein Zwetschgendatschigehört zum Herbst wie der Deckel zum Topf. Ein gelingsicheres Rezept dazu gibt es hier.


Der leckere Datschi, der aus einem Hefeteig besteht, wird meist in den Sommermonaten August und September gemacht – oft kann er auch noch bis in den Oktober gebacken werden. Die traditionelle Mehlspeise ist für jeden aus der Familie etwas.
Auch heute noch werden die Zwetschgen bei der Oma im Garten handgepflückt und dann mit dem Hefeteig zum „Datschi“ verarbeitet. Der Gaumenschmaus kann nach einer Wandertour auf einer unserer Almen verspeist werden.
Wandere am Besten gleich los und probiere ihn…

Einkaufsliste:

  • 6 Eier
  • 300g Zucker
  • 2 Vanille
  • 450g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200ml Sonnenblumenöl
  • Zwetschgen

Zubereitung:

Eier, Zucker und Vanille schaumig rühren, Öl eintropfen lassen, Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und darunterziehen.
Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen. Den Teig auf ein Kuchenblech streichen und mit den Zwetschgenhälften belegen.  
Temperatur: 180°C
Backzeit: ca. 30min

Zwetschgendatschi

© Tourist-Info Waginger See

Chiemseerenke
© Hammerwirt

Chiemseeerenke in Zitronenbutter


Typisch für den Chiemgau ist die Chiemseerenke. Wie du sie dir daheim selbst machen kannst, erfährst du hier.


Erzähl mir mehr
Kulinarische Köstlichkeiten im Herbst
© Chiemgau Tourismus e.V.

Genuss auf Bayerisch


Schau bei unseren Wirten vorbei und genieße regionale Schmankerl.


Hunger bekommen?
Blick vom Gipfel des Hochgern vorbei an der Kapelle auf den Sonnenuntergang.
© Chiemgau Tourismus e.V.

Chiemgauer Wanderherbst


Wenn die Natur die Blätter färbt und die Sonne die Landschaft in sanftes Licht taucht, beginnt im Chiemgau der Wanderherbst.


Finde deine Tour