Gleitschirmflug bei Marquartstein

© Sportalpen GmbH

Marquartstein

Märchenhafte Erlebnisse im Herzen des Achentals


Die Kraft und Schönheit der Natur täglich neu entdecken: In Marquartstein mit seinem Netz an Rad- und Wanderwegen bieten sich ideale Möglichkeiten dafür. Umgeben von den Gipfeln der Chiemgauer Berge und an den Kiesbänken der Tiroler Achen gelegen, dominieren die Burg und blühende Bauerngärten das Ortsbild des malerischen Marquartsteins. Zu Fuß oder bequem mit der Sesselbahn geht es hinauf auf die Hochplatte. Marquartsteins Hausberg ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Almwanderung. Stets mit von der Partie: ein hoher Genussfaktor, startende Drachen- und Gleitschirmflieger sowie atemberaubende Rundumblicke.

Für Groß und Klein was dabei

Nicht entgehen lassen solltest du dir den Bergerlebnisweg rund um den Staffen. Mit Drachenfliegerschaukel und spannenden Sinnes- bzw. Mitmachstationen bietet er großen und kleinen Besuchern ebenso viel Spaß und Entdeckerfreuden wie ein Besuch im Märchen-Erlebnispark in Marquartstein. Hauptattraktion ist die rasante Sommerrodelbahn mit Steilkurven und 140 Metern Höhendifferenz. Wer es lieber gemütlich mag, der kann auf dem Damm der Tiroler Achen bei einer entspannten Radltour den Blick in die Flußauen genießen. 

Marquarsteiner Ortsgeschichte


Auch wenn die Historie Marquartsteins bis in das 10. Jahrhundert zurückreicht, ist der Ort als politisch eigenständige Gemeinde sehr jung. Sie entstand erst 1938 durch die Zusammenlegung von Gebieten aus Grassau, Schleching und Unterwössen. Mit dem Bau der Burg Marquartstein durch Marquart II. beginnt 1075 die eigentliche Geschichte als Ort. Als Pfleggericht kommt dem Ort von 1275 bis 1803 eine wichtige Rolle als zentrale Verwaltungseinheit im Achental zu. Die neue Bahnlinie Übersee-Marquartstein von 1885 trägt zur wirtschaftlichen und touristischen Erschließung des Achentals bei.

Marquartsteiner Persönlichkeiten


Das besondere Flair von Marquartstein hat seit jeher einen besonderen Reiz auf Künstler und Originale ausgeübt. Der Komponist Richard Strauss (1864-1949) heiratete 1894 in der Burgkapelle St. Veit die Sängerin Pauline de Ahna. In der Villa der Schwiegereltern weilte er oft zur Sommerfrische und schrieb die Opern „Salome“ und „Feuersnot“. Wegen seiner Blumenstillleben als „Rosen-Müller“ bekannt war der seinerzeit hochgeschätzte Maler Anton Müller-Wischin (1865-1949). Die irische Schriftstellerin Jemima von Tautphoeus (1807-1893) rettete mit ihrem Mann Cajetan, Legationsrat der Krone, mit dem Verkaufserlös ihrer Romane Mitte des 19. Jahrhunderts die Burg vor dem Verfall.

Tipps rund um Marquartstein

Hochplatte Ausblick
© Chiemgau Tourismus e.V.

Hochplatte


Hochplatte (1582 Hm) – Der Hausberg von Grassau und Marquartstein


Erzähl mir mehr
hochgerngipfel
© Chiemgau Tourismus e.V.

Hochgern über Agerschwend-Alm und Jochbergalm Gipfelwanderung


Gipfelwanderung, für die gute Kondition und etwas Erfahrung notwendig ist. Der Fleiß wird aber mit atemberaubenden Ausblicken am Hochgerngipfel belohnt.


Erzähl mir mehr
chiemgau_tourismus-golfclub_achental_-3
© Chiemgau Tourismus e.V.

Golf Resort Achental Golfanlage


Intakte Natur und mittendrin ein 18-Loch-Golfplatz mit vielen Biotopen und spielerischen Herausforderungen: Die Golfanlage des Golf Resorts Achental ist ein echtes Golfer-Highlight in der Region Chiemsee-Chiemgau.


Erzähl mir mehr
sepp-niederbuchner-museum-salzmoor-grassau
© Tourist-information Grassau, Sepp Niederbuchner

Museum Salz und Moor


Von Grassau und Rottau aus bequem zu erreichen liegt das Museum Salz und Moor im Klaushäusl an den Kendlmühlfilzen. Hier erfährst du alles, was es über das Chiemgauer Salz zu erfahren gibt.


Erzähl mir mehr
Hochplatte im Winter
© Chiemgau Tourismus e.V.

Naturrodelbahn Marquartstein


Die Hochplatte hinunter huschen.


Erzähl mir mehr
Bergwalderlebnisweg Staffen Infotafeln
© Chiemgau Tourismus e.V.

Bergwald­erlebnis­pfad Staffen


Hoch hinaus - Ereignisreiches und Wissenswertes auf der Hochplatte


Erzähl mir mehr

G'schichtn in und um Marquartstein


Ausflug zum Märchenpark Marquartstein


Schon lange liegt mir mein Neffe Alexander in den Ohren: ich will in den Märchenpark!. Dass die Erlebniswelt in Marquartstein ein Paradies für Kin ...


Erzähl mir mehr

Gleitschirmfliegen im Chiemgau – die Leidenschaft eines Bürgermeisters


Andreas Scheck liebt seine Heimatgemeinde Marquartstein. Im Tal lenkt der  Bürgermeister die Geschicke des Ortes und in den Lüften bewahrt er den ...


Erzähl mir mehr

Naturschutzgebiet Kendlmühlfilz - Mal anders wandern


Für diese besondere Art der Wanderung durch ein Naturschutzgebiet bin ich bei einer geführten Tour mitgegangen. Der Biologe Stefan Kattari geht im z ...


Erzähl mir mehr

Marquartstein im Winter


Marquartstein im Achental ist nicht nur im Sommer ein Wanderparadies. Auch im Winter sind landschaftlich einzigartige Wege gut begehbar. Neben den präparierten Winterwanderwegen gibt es gute Möglichkeiten für Schneeschuhtouren und weitläufige Skitouren auf die umliegenden Gipfel.

Mit Schwung ins Tal

Dank der Hochplattenbahn ist der Aufstieg zur Naturrodelbahn kein Problem. Für Bergwalderlebnisse auch in der kalten Jahreszeit bieten sich dir die 3,8 Kilometer lange Abfahrt oder eine Winterwanderung auf dem gut präparierten Bergerlebnisweg rund um den Staffen. Freie Fahrt an frischer Winterluft!

Unsere
Kontaktdaten

Touristinformation Marquartstein

Rathausplatz 1
83250 Marquartstein

+49 (0)8641 699558
http://www.marquartstein.de/de/tourismus
marquartstein@achental.com