Chiemsee Panorama

© Chiemgau Tourismus e.V.

Kult-Tour
Radtour

Des mog I:

0 0 0

Die "KulT-Tour" ist eine Radtour für die ganze Familie. Es geht fast ausschließlich auf asphaltierten Wegen dahin, der Höhenunterschied ist gering, die Weitsicht dafür fantastisch. In der Ferne grüßen die Berge und der Chiemsee zeigt sich von der schönsten Seite. Kein Wunder, dass es hier schon den alten Römern gefallen hat.


Seebruck – Truchtlaching – Traunreut – Traunwalchen - Chieming – Seebruck

Die Runde beginnt bei den Kelten und Römern, also quasi in der Vergangenheit. Es geht 2.000 Jahre zurück, ins historische Seebruck am Chiemsee. In Fachkreisen gilt Seebruck als einer der besterforschten Römerorte ganz Bayerns. Besichtigt werden können die Exponate im Römermuseum Bedaium, mitten im Ort.

Mit dem Rad geht es am römisch-norischen Gräberfeld vorbei weiter zum keltischen Gehöft Stöffling und nach Truchtlaching an der Alz. Die Obere Alz verläuft sehr ruhig. Im Sommer ist das Wasser relativ warm und es hat Trinkwasserqualität. Das macht die Alz nicht nur zum perfekten Badefluss sondern auch zum Schlauchbootrevier. Ein Abstecher in die alte Truchtlachinger Mühle empfiehlt sich für Freunde des Biers. Die Privatbrauerei „Camba Bavaria“bietet neben mehr als 50 verschiedenen Biersorten auch Brauereiführungen und eine Gaststätte in stilvollem, urige-bayerischem Ambiente. So etwas gibt’s in ganz Deutschland nicht noch mal.

Weiter führt die KulT-Tour auf Nebenstraßen übers Land nach Traunreut. Hier ist gibt es ein neues Museum, DASMAXIMUM KunstGegenwart. Ausgestellt sind unter anderem Werke von Georg Baselitz und Andy Warhol. Der Radweg zurück gen Chiemsee verläuft ähnlich idyllisch. In Chieming, Hart lädt die St. Laurentius-Kirche mit ihren bemerkenswerten Skulpturen. Vom Chieminger Uferweg hat man freien Blick auf die Chiemgauer Alpenkette. Das Strandbad lädt zum Sprung in den See und im Ort kann man sich bei Eis, Kuchen und Kaffee stärken.

Die letzte Radeletappe verläuft dann direkt am Chiemsee entlang am Ortseingang von Stöttham kann man an einer Kneippanlage seinen Kreislauf in Schwung bringen, bevor es weiter geht, über Schützing bis nach Seebruck – das heutige, moderne Seebruck. Der Yachthafen gehört mit seinen Wasser- und Trockenliegeplätzen für Boote zu den größten Häfen in Bayern. Segelschule und Bootsverleih, ein Freibadgelände mit einer Fläche von über 30.000 Quadratmeter und ein flacher gepflegter Strand sind Garant für ein Wassersport-Paradies.

 

  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
  • aussichtsreich

Ort
Seebruck

Startpunkt
Tourist Information

Distanz
34,0 km

Dauer in Stunden
02:00

Höhenmeter aufsteigend
126

Höhenmeter absteigend
n.a.

Niedrigster Punkt in Meter
516

Höchster Punkt in Meter
579

Schwierigkeit
leicht

Empfohlene Jahreszeiten für diese Tour


  1. April
  2. Mai
  3. Juni
  4. Juli
  5. August
  6. September
  7. Oktober
Radfahren an der Alz

© Chiemgau Tourismus e.V.

Römermuseum Seebruck

© Chiemgau Tourismus e.V.

Downloads


Laden Sie diese Tour runter als:

Unsere
Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus

Haslacher Str. 30
83278 Traunstein

0861 909590-0
info@chiemgau-tourismus.de

Skulpturenweg

Skulpturenweg


Von der „Heinrich-Kirchner Galerie“ in Seebruck führt der Weg durch alle drei Orte: Seebruck, Seeon und Truchtlaching zu den Bronze-Großplastiken von Heinrich-Kirchner und der reizvollen Landschaft des Chiemgaus.


Erzähl mir mehr
Hausansicht

Dowis-Hof


Gepflegtes altes Bauernhaus mit großzügiger Einfriedung, ruhige Lage. Aufenthaltsraum mit Sat-TV, Teeküche und Gästekühlschrank. Direkter Anschluß an die Rad- und Wanderwege im NSG Eggstätt-Hemhofer Seenplatte und überörtliche Radwege wie Mozart-,Kloster-, Via Julia-und Benediktradweg....


Erzähl mir mehr
Radeln am Fluss
© Chiemgau Tourismus e.V., Beate Hitzler

Energietour


Tradition und Fortschritt. Man kann an den schönen Aussichtsplätzen und in der lieblichen Landschaft der Flußauen Energie tanken oder Wasserfälle und Wasserkraftwerke sehen, die aus dem Wasser ihre Energie schöpfen.


Erzähl mir mehr